Schleswig-Holstein:
Polizei funkt mit Motorola


[28.11.2018] Als erstes Bundesland stattet Schleswig-Holstein seine gesamte Polizei mit der neuesten Generation der MTP6650-TETRA-Handsprechfunkgeräte von Motorola Solutions aus.

Schleswig-Holstein stattet gesamte Polizei mit modernen TETRA-Handsprechfunkgeräten von Motorola Solutions aus.
Das Unternehmen Motorola Solutions hat die aktuelle Ausschreibung der Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) für die Ausstattung der Polizei mit der neuesten Generation sicherheitskritischer Digitalfunklösungen gewonnen. Wie der Hersteller meldet, sieht der Vertrag die Belieferung der polizeilichen Sicherheitsbehörden mit 4.200 TETRA-Handsprechfunkgeräten des Typs MTP6650 vor. Schleswig-Holstein sei das erste Bundesland, das seine gesamte Polizei mit den zukunftsweisenden Motorola Funkgeräte-Lösungen ausstatte. Diese zeichnen sich laut Anbieter vor allem durch eine erhöhte Reichweite und Empfängerempfindlichkeit, integrierte drahtlose Bluetooth-Technologie, Staub- und Wasserdichte nach Schutzklasse IP68 sowie eine hervorragende Audiowiedergabeleistung aus.
Digitalfunklösungen von Motorola kommen bereits seit dem Jahr 2010 in Schleswig-Holstein zum Einsatz. „Die erneute Vertragsvergabe für den TETRA-Digitalfunk in Schleswig-Holstein an Motorola Solutions unterstreicht unsere Position als verlässlicher Partner der Sicherheitsorganisationen in Deutschland und der Welt“, sagt Axel Kukuk, Vertriebsleiter Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg bei Motorola Solutions Germany. Bestandteil des jetzt geschlossenen Vertrags sei auch eine Servicevereinbarung, die den Einsatzkräften Zugang zu technischem Service und Wartung bietet. (bs)

http://www.gmsh.de
http://www.motorolasolutions.com

Stichwörter: Innere Sicherheit, Polizei, Digitalfunk, Motorola Solutions

Bildquelle: Motorola Solutions

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Innere Sicherheit
Bayern: Positive Zwischenbilanz zur Online-Strafanzeige
[26.11.2019] In Bayern können seit 2018 ausgewählte Delikte der Kleinkriminalität über eine Online-Anwendung angezeigt werden. Bürgernähe, bessere Datenqualität, optimierte Arbeitsprozesse und eine Zeitersparnis sind Vorteile des neuen Verfahrens. mehr...
Durchschnittlich erreichen die bayerische Polizei über das Portal „Anzeigeerstattung Online“ knapp 1.000 Anzeigen im Monat.
Polizei NRW: 20.000 Smartphones bis 2020
[10.9.2019] In Nordrhein-Westfalen ist jetzt die erste Charge Smartphones an die Polizei übergeben worden. Bis Frühjahr kommenden Jahres sollen alle Behörden mit den mobilen Geräten ausgerüstet sein. mehr...
Die Polizei NRW erhält 20.000 Smartphones.
Saarland: Polizei testet mobile Datenerfassung
[26.7.2019] Im Saarland werden Beamte verschiedener Polizeiinspektionen aktuell mit Smartphones ausgestattet. Die zunächst in einer Testphase eingesetzten Geräte, ermöglichen die elektronische Sachbearbeitung direkt vor Ort. mehr...
Sachsen: Spezial-Apps für die Polizei
[25.6.2019] Die Polizei in Sachsen erhält neue Smartphones mit speziellen Anwendungen für die mobile Polizeiarbeit. Entwickelt wurden die Lösungen gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Neue Smartphones für die Polizei
[12.6.2019] Nordrhein-Westfalen will im Bereich mobile Kommunikation künftig die am besten ausgestattete Polizei Deutschlands vorweisen können. Die flächendeckende Einführung der neuen Smartphones startet zunächst als Pilotprojekt in drei Polizeibehörden. mehr...
Nordrhein-Westfalens Polizei erhält flächendeckend neue Smartphones.
Suchen...

 Anzeige


Branchenindex PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
]init[ AG
10997 Berlin
]init[ AG
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen