Cisco-Umfrage:
Wie digital ist Deutschland?


[7.12.2018] Mit gemischten Gefühlen positionieren sich die Deutschen zur Digitalisierung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Unternehmens Cisco. In den Bereichen Bildung und Verwaltung sehen die Befragten den größten Handlungsbedarf.

Die Deutschen stehen der Digitalisierung mit gemischten Gefühlen gegenüber. Zu diesem Ergebnis kommt das Meinungsforschungsinstitut civey nach einer Umfrage, durchgeführt im Auftrag des Unternehmens Cisco. Am offensten sind demnach die Hamburger im Deutschlandvergleich. Für über ein Drittel der Bürger dort ist Neugier der erste Impuls, den die Digitalisierung setzt. Im Deutschlanddurchschnitt sind es 23,5 Prozent der Bürger. 22,8 Prozent der Deutschen sind vom Thema Digitalisierung genervt, 7,2 Prozent zufrieden damit. In Bayern verbinden die Menschen am wenigsten Sorgen (10,7 Prozent statt 12,1) und Unsicherheit mit dem Thema (10,8 statt 12,3 Prozent). Generell sind Bildung und Verwaltung die beiden Bereich, in denen die Deutschen den meisten Handlungsbedarf sehen, so ein weiteres Umfrageergebnis. Bundesweit nennen hier 43,6 Prozent die Bildung, 18,2 Prozent die Verwaltung. Spitzenreiter ist Nordrhein-Westfalen, wo sich fast jeder Zweite (46,3 Prozent) mehr Digitalisierung in Schulen und Universitäten wünsche. Hinsichtlich der Verwaltung scheinen die Defizite in Berlin besonders groß zu sein: Laut Umfrage wünschen sich 4 von 10 Berlinern (36,5 Prozent) mehr digitale Bürgerservices. „Digitalisierung in Deutschland kann eine große Erfolgsgeschichte werden, wenn wir jetzt in den entscheidenden Bereichen noch einen Gang hochschalten“, sagt Bernd Bönte, Leiter Deutschland Digital bei Cisco Deutschland. „Hier ist einerseits die Politik gefragt, aber auch wir werden mit unserem Programm Deutschland Digital weiter gezielt investieren.“ Cisco hat das Investitionsprogramm Deutschland Digital im März 2016 gestartet, um mit gezielten Investitionen in den drei Schwerpunkten Innovation, Bildung und Sicherheit die Digitalisierung konkret voranzutreiben. (ve)

http://www.cisco.com
http://civey.com
Studie So digital ist Deutschland (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Cisco, civey, Hamburg, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Bayern



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bundesrat / Bundestag: Kommt E-Voting?
[16.7.2019] Im Bundesrat laufen aktuell Tests zur elektronischen Unterstützung der Abstimmungen. Die FDP macht sich auch für E-Voting im Bundestag stark. mehr...
E-Government: Kontaktaufnahme via Internet nimmt zu
[15.7.2019] Jeder zweite Bürger nutzt hierzulande das Internet für Behördenkontakte. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Erhebung zum Jahr 2018. mehr...
Jeder zweite Bürger nutzt in Deutschland das Internet für Behördenkontakte.
Berlin: Schnellläuferprojekte abgeschlossen
[10.7.2019] Durch die Umsetzung der sieben Schnellläuferprojekte konnten in Berlin verwaltungsintern und für die Kunden konkrete Verbesserungen erzielt werden. mehr...
Interview: Konsolidierung kommt voran Interview
[9.7.2019] Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund, erläutert im Exklusiv-Interview mit move moderne verwaltung, wie die IT-Konsolidierung Bund vorankommt, wie die Bundescloud von den Behörden angenommen wird, welche Rolle der IT-Dienstleister beim Portalverbund spielt und wie das ITZBund um Nachwuchskräfte wirbt. mehr...
Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund
Bund: Evaluation zum EGovG
[4.7.2019] In einem Bericht an den Bundestag hat sich die Bundesregierung mit der Evaluierung des E-Government-Gesetzes (EGovG) befasst. Sie bewertet zum einen den von externen Gutachtern erstellten Evaluationsbericht und gibt andererseits Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Gesetzes. mehr...