Bremen:
E-Rechnungsplattform gestartet


[30.11.2018] Als erstes Bundesland hat Bremen jetzt die E-Rechnungsplattform gestartet. Lob gab es für den Entwicklungsprozess und dessen Ergebnis: Die Nutzerinteressen seien von Anfang an berücksichtigt worden.

Finanzsenatorin Karoline Linnert beim feierlichen Start der E-Rechnungsplattform im Bremer Rathaus. Die Freie Hansestadt Bremen hat am 28. November 2018 als erstes Bundesland die E-Rechnungsplattform gestartet. Finanzsenatorin Karoline Linnert sagte: „Mit diesem Projekt haben wir uns an die Spitze bei der Digitalisierung der Verwaltung gesetzt. Die Kooperation mit dem Bundesinnenministerium, dem Bundesfinanzministerium sowie Handels- und Handwerkskammer hat sich bewährt. Sie war der Schlüssel zum Erfolg.“
Wie die Senatspressestelle mitteilt, gab es bei der Podiumsdiskussion im Rahmen des feierlichen Startschusses für die Plattform viel Lob von allen Seiten für den Entwicklungsprozess und dessen Ergebnis. Wirtschafts- und Verwaltungsvertreter waren sich einig: Die Nutzerinteressen wurden von Anfang an berücksichtigt. Mit einem speziellen Informations- und Schulungsangebot für Verwaltungsfachleute sowie für Firmen und Betriebe wurden und werden die Nutzer des E-Rechnungsverfahrens über die Funktionsweise der neuen Software aufgeklärt. (ba)

http://www.bremen.de

Stichwörter: Finanzwesen, Bremen, E-Rechnung, Karoline Linnert

Bildquelle: Pressereferat, Die Senatorin für Finanzen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
E-Rechnung: DPMA geht produktiv
[2.7.2019] Das Deutsche Patent- und Markenamt bearbeitet alle Rechnungen vollelektronisch. Die Behörde ist nach einigen Monaten Pilotbetrieb der E-Rechnung jetzt in den Produktivbetrieb gestartet. mehr...
Sachsen-Anhalt: Neues Hausbankverfahren spart Kosten
[29.5.2019] Der IT-Dienstleister Dataport hat das bisherige Hausbankverfahren des Landes Sachsen-Anhalt durch seine eigene Lösung ersetzt. Mit dem neuen Verfahren können die Kosten mittelfristig gesenkt werden. mehr...
Bayern: Online-Finanzamt wird ausgebaut
[24.5.2019] Mit dem Aufbau einer E-Akte, der Einführung des rechtsverbindlichen elektronischen Steuerbescheids über ELSTER und der Übermittlung von digitalen Belegen zur Steuererklärung will Bayern das Online-Finanzamt ausbauen. mehr...
Steuererklärung: Per Datenübernahme vereinfacht
[2.5.2019] Eine vereinfachte Steuererklärung für Rentner und Pensionäre bieten jetzt Sachsen, Brandenburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern an. Daten, die der Finanzverwaltung bereits elektronisch vorliegen, müssen nicht mehr eingetragen werden. mehr...
Hamburg: E-Rechnung im Aufwind
[4.4.2019] Seit vier Jahren verarbeitet die Freie und Hansestadt Hamburg Rechnungen mit dem Standard XRechnung. 2018 waren es über 100.000. mehr...