Baden-Württemberg:
BRSMobil besteht Praxistest


[14.12.2018] Das Pilotprojekt BRSMobil hat den Praxistest der baden-württembergischen Umweltverwaltung bestanden. Bis November 2019 soll die Anwendung in den Regelbetrieb gehen.

Karten- und Datenvielfalt im UIS-BRS. In Baden-Württemberg soll die Umweltverwaltung durch die Einführung mobiler Technologien effektiver werden (wir berichteten). Aus diesem Grund hat das Umweltministerium des Landes im Rahmen seines Leuchtturmprojekts „WIBAS wird mobil“ das Pilotprojekt BRSMobil durchgeführt. Dabei wurde nach Angaben von Anbieter Disy Informationssysteme die Komponente BRSMobil auf Basis der Software Cadenza Mobile entwickelt und anschließend getestet, ob sie das übergreifende Berichtssystem des Umweltinformationssystems (UIS-BRS) wirkungsvoll erweitert. Bis November 2019 soll BRSMobil in den Regelbetrieb gehen.
Nach Angaben von Disy bietet das UIS-BRS als zentrales Auswertewerkzeug für über 4.000 Beschäftigte der Landesverwaltung, insbesondere der Umweltverwaltung, Daten und Karten zu nahezu allen Umweltthemen. Damit die Informationen aus dem UIS-BRS optimiert auf Smartphone oder Tablet im Außendienst offline genutzt werden können, seien im Pilotprojekt drei Aspekte zu berücksichtigen gewesen: die Aufbereitung und der Datenexport aus dem UIS-Berichtssystem, die Vor-Ort-Nutzung der Daten auf den Mobilgeräten im Offline-Modus und schließlich der Reimport der Daten. Realisiert werde das durch die folgenden Bausteine: das UIS-Berichtssystem, den BRSMobil-Server und die GIS-2go-App Cadenza Mobile, welche die mobile Fachkarte, das grafische Notizbuch und das mobile Fachkataster umfasst. (ba)

http://um.baden-wuerttemberg.de
http://www.disy.net

Stichwörter: Dokumenten-Management, Baden-Württemberg, BRSMobil, Cadenza Mobile

Bildquelle: Disy Informationssysteme GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Schleswig-Holstein: Neue Ära der Archivierung
[11.6.2019] Eine neue Ära des Archivwesens hat das Land Schleswig-Holstein jetzt eingeläutet. Das Digitale Archiv Schleswig-Holstein (DASH) ist wichtiges Element der Verwaltungsmodernisierung des Landes und soll eine effektive Schriftgutverwaltung in den Behörden und Ämtern unterstützen. mehr...
Materna/secunet: Sichere E-Akte-Lösung
[28.5.2019] Materna und secunet wollen Verwaltungsakten und Verschlusssachen in einer sicheren E-Akte-Lösung vereinen. Dazu haben die beiden Unternehmen jetzt eine Kooperation vereinbart. mehr...
Nordrhein-Westfalen: E-Akte-Pilot gestartet
[21.5.2019] In Zusammenarbeit mit IT.NRW stattet Materna in den kommenden zwei Jahren gemeinsam mit Partnern insgesamt 60.000 Arbeitsplätze in 225 Behörden in Nordrhein-Westfalen mit der elektronischen Akte aus. Der Pilot ist seit Februar erfolgreich in Betrieb. mehr...
NRW: E-Akte hält bis 2022 in allen Landesbehörden Einzug.
Zukunftskongress: Vielseitige Fabasoft eGov-Suite
[13.5.2019] Mit der Fabasoft eGov-Suite steht der öffentlichen Verwaltung eine vielseitige Lösung im Umfeld der E-Akte zur Verfügung. Mehr erfahren Interessierte beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung. mehr...
Ceyoniq: Archivlösung wird 30
[18.4.2019] Die digitale Archivlösung nscale von Anbieter Ceyoniq feiert in diesem Jahr ihren dreißigsten Geburtstag. mehr...
Das Unternehmen Ceyoniq feiert in diesem Jahr den 30sten Geburtstag seiner Archivlösung nscale.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Dokumenten-Management:
Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
Aktuelle Meldungen