Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Digitalfonds beschlossen

Bundesrat:
Digitalfonds beschlossen


[19.12.2018] Der Bundesrat hat der Einrichtung des Digitalfonds zugestimmt. Das Sondervermögen soll in den Breitband-Ausbau und den Digitalpakt Schule fließen.

Schnelles Internet überall – auch in Schulen. Das ist das Ziel des Digitalfonds, dessen Einrichtung der Bundesrat am Freitag (14. Dezember 2018) zugestimmt hat. Das Sondervermögen soll in den Breitband-Ausbau und den Digitalpakt Schule fließen. Wie auf BundesratKOMPAKT zu erfahren ist, wird der Digitalfonds aus den Erlösen der Vergabe von 5G-Mobilfunkfrequenzen finanziert, welche die Bundesnetzagentur vorbereitet. Als Anschubfinanzierung zahle der Bund 2,4 Milliarden Euro in den Fonds, damit es nicht zu Förderlücken komme. Mit dem Digitalpakt Schule (wir berichteten) zielen Bund und Länder auf die flächendeckende digitale Ausstattung der Schulen. Schüler sollen in allen Fächern und Lernbereichen eine digitale Lernumgebung nutzen können.
Der Bundespräsident muss das Gesetz noch unterzeichnen, bevor es im Bundesgesetzblatt verkündet werden kann. Es soll rückwirkend zum 1. Dezember 2018 in Kraft treten, ist auf BundesratKOMPAKT abschließend zu lesen. (ba)

http://www.bundesrat.de/DE/plenum/bundesrat-kompakt

Stichwörter: Politik, Bundesrat, Digitalfonds, Digitalpakt Schule, 5G, Breitband



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Normenkontrollrat: OZG-Umsetzung unter der Lupe
[7.10.2019] In dem jetzt erschienenen Monitor Digitale Verwaltung untersucht der Nationale Normenkontrollrat den aktuellen Stand der OZG-Umsetzung. Ein Fazit: Trotz vorhandener Aufbruchstimmung besteht weiterhin dringender Handlungsbedarf. mehr...
Normenkontrollrat hat seinen dritten Bericht zur Digitalen Verwaltung vorgelegt.
Bund: FITKO und Digitalisierungsbudget
[7.10.2019] Mit Inkrafttreten der Änderung des IT-Staatsvertrags wird die FITKO zum Jahresanfang 2020 als Unterbau des IT-Planungsrats errichtet. Zudem werden Bund und Länder bis 2022 ein Digitalisierungsbudget von 180 Millionen Euro zur Verfügung stellen. mehr...
Digitalminister: Frankfurter Erklärung
[1.10.2019] Erstmals haben sich die Digitalminister getroffen und in der Frankfurter Erklärung auf fünf gemeinsame Handlungsfelder festgelegt. Um die Arbeit voranzubringen, wurden regelmäßige Treffen – persönlich und virtuell – vereinbart. mehr...
Erstes Gipfeltreffen der Digitalminister in Frankfurt am Main.
NEGZ: Herbsttagung 2019
[25.9.2019] Die Herbsttagung des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) findet am 22. Oktober im Rahmen der Smart Country Convention statt. Schwerpunktthema ist die digitale Souveränität. mehr...
Bürokratieabbau: Drittes Entlastungsgesetz
[20.9.2019] Mehr Digitalisierung, weniger Bürokratie und eine Entlastung von jährlich über eine Milliarde Euro: Diese Ziele will die Bundesregierung mit dem dritten Bürokratieentlastungsgesetz erreichen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen