Hamburg:
Zufrieden mit der Verwaltung?


[31.1.2019] Wie zufrieden die Hamburger mit ihrer Verwaltung sind, beispielsweise mit Blick auf die Online-Angebote, will die Freie und Hansestadt mittels Umfrage herausfinden.

Hamburg fragt die Bürger nach ihrer Zufriedenheit mit der Verwaltung. Wie zufrieden sind die Hamburger mit ihrer Verwaltung? Was läuft gut und wo gibt es Verbesserungsbedarf? Das will die Freie und Hansestadt Hamburg laut eigenen Angaben von den Besuchern der Hamburger Kundenzentren wissen. Wie die Hamburger Finanzbehörde mitteilt, ist ein Befragungszeitraum vom 4. Februar bis 1. März 2019 vorgesehen. Die Fragebögen werden in den Kundenzentren ausgelegt. An einigen Standorten sollen zudem testweise auch Tabletcomputer eingesetzt werden, über die man die Fragen auf Englisch oder Türkisch beantworten kann. Gefragt werde beispielsweise, wie zufrieden die Bürger mit ihrem Besuch im Kundenzentrum, mit der telefonischen Beratung oder den Online-Angeboten der Stadt sind, aber auch, welche Erwartungen sie haben. Die Befragung ist laut Angaben der Finanzbehörde anonym, die Antworten werden vom Statistischen Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein ausgewertet. Mit Ergebnissen werde im Sommer 2019 gerechnet. In den Kundenzentren der Freien und Hansestadt Hamburg werden jährlich rund 850.000 Bürger bedient, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Telefonische HamburgService nehme circa 1,55 Millionen Anrufe pro Jahr an und der Behördenfinder im Internet verzeichne ungefähr 4,8 Millionen Besuche pro Jahr. (ve)

http://www.hamburg.de/kundenbefragung

Stichwörter: Panorama, Bürgerbeteiligung, Bürgerservice, Hamburg

Bildquelle: Pressestelle Finanzbehörde Hamburg

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Mecklenburg-Vorpommern: Online-Antrag für Landtausch
[10.8.2022] Mecklenburg-Vorpommern pilotiert den Online-Antrag zum freiwilligen Landtausch. Die Leistung gemäß Onlinezugangsgesetz (OZG) kann über das MV-Serviceportal angesteuert werden. mehr...
Bayern/Universität Passau: Klimaneutrales Rechenzentrum
[9.8.2022] Gemeinsam mit der Universität Passau hat das Bayerische Staatsministerium für Digitales ein klimaneutrales Rechenzentrum errichtet. Das so genannte Bavarian Green Data Center nutzt Solarenergie, die Server-Abwärme wird unter anderem für Urban Gardening genutzt. mehr...
Sachsen: Erfolgreiche Bewerbung für EDIH Saxony
[12.7.2022] Mit zahlreichen regionalen Kompetenz-Hubs will die Europäische Union kleine und mittlere Unternehmen sowie den öffentlichen Sektor bei der digitalen Transformation unterstützen. Einer dieser European Digital Innovation Hubs soll in Sachsen entstehen. mehr...
Report: APIs treiben digitalen Umbau voran
[5.7.2022] Sopra Steria und PUBLIC haben einen umfassenden Report zu Interoperabilität und APIs publiziert. Demnach tragen geeignete Programmierschnittstellen dazu bei, die Innovationskraft junger Govtech-Unternehmen beim digitalen Umbau der öffentlichen Verwaltung besser einzubinden. mehr...
NKR/NKR BW: Engere Zusammenarbeit vereinbart
[28.6.2022] Die Vorsitzenden des Nationalen Normenkontrollrats (NKR) und des Normenkontrollrats Baden-Württemberg (NKR BW) haben vereinbart, ihre enge Zusammenarbeit fortzusetzen und ähnliche Institutionen in anderen Bundesländern ins Boot zu holen. mehr...
Erstes Treffen zwischen dem neuen NKR-Vorsitzenden Lutz Goebel und Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Vorsitzende des NKR BW.
Suchen...
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
Aktuelle Meldungen