BSI:
Verbindungsbüro Süd eröffnet


[15.2.2019] Nach dem Verbindungsbüro in Hamburg hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) jetzt eines in Stuttgart eröffnet. Dieses ist Ansprechpartner für Unternehmen, Behörden und Kommunen in Baden-Württemberg und Bayern.

Verbindungsbüro des BSI in Stuttgart eröffnet. Eine Woche nach der Eröffnung eines Verbindungsbüros für Norddeutschland in Hamburg (wir berichteten) weitet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seine Präsenz nun auch in Süddeutschland aus. Das neue Verbindungsbüro ist laut BSI in den Räumlichkeiten des Innenministeriums Baden-Württemberg in Stuttgart angesiedelt und dient als Anlaufstelle für Unternehmen, Behörden, Kommunen und andere Institutionen in Baden-Württemberg und Bayern.
„Wenn wir in Deutschland eine sichere Digitalisierung gestalten wollen, dann müssen Bund und Länder an einem Strang ziehen, um ein einheitlich hohes Sicherheitsniveau zu schaffen. Viele Verwaltungseinrichtungen und Unternehmen in Süddeutschland nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung für mehr Bürgernähe, Wachstum und Geschäftserfolg. Die Präsenz des BSI in Süddeutschland ermöglicht ihnen einen schnellen und direkten Zugang zu unseren Dienstleistungen und Angeboten, sodass sie vor Ort von unserer durchgängigen Wertschöpfungskette der Cyber-Sicherheit profitieren und so die Digitalisierung sicher umsetzen können“, erklärt BSI-Präsident Arne Schönbohm. Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl ergänzt: „Es ist mir ein Anliegen, dass die Kompetenz und das Fachwissen aus der nationalen Cyber-Sicherheitsbehörde in die Fläche kommen. Von einer engeren Vernetzung können alle profitieren.“
Wie die Sicherheitsbehörde weiter mitteilt, ist mit der Eröffnung des Verbindungsbüros in Stuttgart eine Vereinbarung umgesetzt worden, die das BSI und das Land Baden-Württemberg im Rahmen der im Oktober 2018 unterzeichneten Absichtserklärung zur engeren Zusammenarbeit bei Fragen der Cyber-Sicherheit getroffen hatten.
Nach den Verbindungsbüros in Wiesbaden, Hamburg und Stuttgart ist nach Angaben des BSI die Eröffnung eines weiteren Verbindungsbüros in Ostdeutschland für März 2019 geplant. (ba)

Weitere Informationen zum BSI-Verbindungswesen (Deep Link)
http://www.bsi.bund.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Verbindungswesen

Bildquelle: Innenministerium Baden-Württemberg

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
SecuStack: Sichere Cloud für Behörden
[21.5.2019] Für Behörden und Unternehmen mit sicherheitskritischen Anwendungen bietet das neu gegründete Unternehmen SecuStack jetzt eine spezielle Cloud-Lösung an. mehr...
IT-Sicherheit: Vorteile von Threat Hunting
[10.5.2019] Der Threat-Hunting-Ansatz geht davon aus, dass Bedrohungen in IT-Systemen gefunden werden können, indem sie proaktiv aufgespürt werden. Entscheidend sind Tools, welche die gesamte Behörde im Blick haben. mehr...
BfDI: Tätigkeitsbericht vorgestellt
[9.5.2019] Der Bundesdatenschutzbeauftragte hat seinen 27. Tätigkeitsbericht vorgestellt. Er zieht darin unter anderem eine positive Bilanz der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). mehr...
Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), Ulrich Kelber (l.) übergibt den 27. Tätigkeitsbericht an den Präsidenten des Deutschen Bundestages, Dr. Wolfgang Schäuble.
BSI: VS-NfD-Zulassung für OpenPGP
[9.5.2019] Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den OpenPGP-Standard zur Übertragung von Verschlusssachen der Einstufung „nur für den Dienstgebrauch“ (VS-NfD) zugelassen. mehr...
Umfrage: Datenschutz statt Behördengang
[6.5.2019] Die Bürger in Deutschland haben mehrheitlich Sorge, dass bei Online-Behördengängen persönliche Daten von Dritten abgegriffen werden. Jeder Zweite hat zudem Bedenken, dass die Verwaltung online weniger Service bietet. Das hat das „Digital Government Barometer 2018“ von Sopra Steria ergeben. mehr...
Aus Angst vor Datendiebstahl meidet die Mehrheit der Bürger den Online-Behördengang.