Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > IT-Garage eröffnet

Bremen:
IT-Garage eröffnet


[22.3.2019] In Bremen ist bei der Senatorin für Finanzen eine IT-Garage eröffnet worden. Sechs Mitarbeiter kümmern sich dort aktuell um die Digitalisierungsprojekte der Verwaltung. Bis zu 20 Spezialisten soll die IT-Garage künftig beschäftigen.

Bremen: IT-Garage bei der Senatorin für Finanzen eröffnet. Motor und Herzstück der Digitalisierungsprojekte in Bremen ist das Digitalisierungsbüro bei der Senatorin für Finanzen. Mit der jetzt eröffneten IT-Garage haben Bremens IT-Aktivitäten auch eine Adresse: Am Richtweg 19 arbeiten zunächst sechs Beschäftigte. Geplant ist nach Angaben der Senatorin für Finanzen, dass bis zu 20 Digitalisierungsspezialisten der öffentlichen Verwaltung dort ihren Arbeitsplatz haben.
Finanzsenatorin Karoline Linnert sagte bei der Eröffnung: „Hier gibt es Raum für ein neues offenes und kreatives Zusammenarbeiten. Diese Räume bieten die Chance, dass wir bei der Digitalisierung das Gesamtprojekt noch besser im Blick behalten und ein gemeinsames Arbeitsergebnis erzielen. Ich freue mich sehr über dieses Experiment und wünsche uns allen, dass es gelingt.“
Der für Bremens Digitalisierung zuständige Abteilungsleiter, Martin Hagen, betonte: „Wir wollen den Geist des Silicon Valley nach Bremen holen, angetrieben von dem Optimismus, dass man die Dinge ändern und besser machen kann. Dabei wollen wir vom Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger her denken. Wir fragen uns, wie wir unser Bundesland besser machen können.“ Das Bild der Garage stehe für die Augenhöhe, auf der sich die IT-Garage mit den Bremern befinde, ergänzte Hagen. (ba)

http://www.finanzen.bremen.de

Stichwörter: Politik, Bremen, Karoline Linnert

Bildquelle: Pressereferat, Die Senatorin für Finanzen

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Europa: Die Digitale Dekade Bericht
[18.8.2022] Die Welt rückt zusammen: Mit ihrer Digitalstrategie „Europas digitale Dekade“ zielt die EU darauf ab, die Freizügigkeit durch digitale Verwaltungsleistungen zu realisieren. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, ist aber noch einiges zu tun. mehr...
Die EU-Kommission verfolgt eine ambitionierte Digitalstrategie.
Bayern: Besondere Führungsrolle Interview
[8.8.2022] Digitalministerin Judith Gerlach spricht im Kommune21-Interview über das bayerische Digitalgesetz und erklärt, warum der Freistaat bei der Verwaltungsdigitalisierung im Ländervergleich Spitzenpositionen belegt. mehr...
Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach
Berlin: Neue Abteilung für Verwaltungsmodernisierung
[4.8.2022] Die Berliner Innenverwaltung hat eine neue Abteilung für Verwaltungsmodernisierung. Die bestehende Digitalisierungsabteilung soll sich laufenden Betriebsaufgaben widmen, während die neue für die Weiterentwicklung der Digitalisierung verantwortlich zeichnet. mehr...
Bayern: Beschleunigung für Digitalisierung
[2.8.2022] 16 Millionen Euro investiert Bayerns Digitalministerium in neue Digitalprojekte der Staatsverwaltung. Zudem wird die Digitalagentur byte ausgebaut. mehr...
Bitkom: Online-Gründungsmöglichkeit ausweiten
[2.8.2022] Mit August ist das Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG) in Kraft getreten. Es ermöglicht die Gründung einer GmbH oder UG per Video-Meeting – allerdings nur dann, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, wie der Digitalverband Bitkom kritisiert. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen