Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > IT-Garage eröffnet

Bremen:
IT-Garage eröffnet


[22.3.2019] In Bremen ist bei der Senatorin für Finanzen eine IT-Garage eröffnet worden. Sechs Mitarbeiter kümmern sich dort aktuell um die Digitalisierungsprojekte der Verwaltung. Bis zu 20 Spezialisten soll die IT-Garage künftig beschäftigen.

Bremen: IT-Garage bei der Senatorin für Finanzen eröffnet. Motor und Herzstück der Digitalisierungsprojekte in Bremen ist das Digitalisierungsbüro bei der Senatorin für Finanzen. Mit der jetzt eröffneten IT-Garage haben Bremens IT-Aktivitäten auch eine Adresse: Am Richtweg 19 arbeiten zunächst sechs Beschäftigte. Geplant ist nach Angaben der Senatorin für Finanzen, dass bis zu 20 Digitalisierungsspezialisten der öffentlichen Verwaltung dort ihren Arbeitsplatz haben.
Finanzsenatorin Karoline Linnert sagte bei der Eröffnung: „Hier gibt es Raum für ein neues offenes und kreatives Zusammenarbeiten. Diese Räume bieten die Chance, dass wir bei der Digitalisierung das Gesamtprojekt noch besser im Blick behalten und ein gemeinsames Arbeitsergebnis erzielen. Ich freue mich sehr über dieses Experiment und wünsche uns allen, dass es gelingt.“
Der für Bremens Digitalisierung zuständige Abteilungsleiter, Martin Hagen, betonte: „Wir wollen den Geist des Silicon Valley nach Bremen holen, angetrieben von dem Optimismus, dass man die Dinge ändern und besser machen kann. Dabei wollen wir vom Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger her denken. Wir fragen uns, wie wir unser Bundesland besser machen können.“ Das Bild der Garage stehe für die Augenhöhe, auf der sich die IT-Garage mit den Bremern befinde, ergänzte Hagen. (ba)

http://www.finanzen.bremen.de

Stichwörter: Politik, Bremen, Karoline Linnert

Bildquelle: Pressereferat, Die Senatorin für Finanzen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bundesrat / Bundestag: Kommt E-Voting?
[16.7.2019] Im Bundesrat laufen aktuell Tests zur elektronischen Unterstützung der Abstimmungen. Die FDP macht sich auch für E-Voting im Bundestag stark. mehr...
E-Government: Kontaktaufnahme via Internet nimmt zu
[15.7.2019] Jeder zweite Bürger nutzt hierzulande das Internet für Behördenkontakte. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Erhebung zum Jahr 2018. mehr...
Jeder zweite Bürger nutzt in Deutschland das Internet für Behördenkontakte.
Berlin: Schnellläuferprojekte abgeschlossen
[10.7.2019] Durch die Umsetzung der sieben Schnellläuferprojekte konnten in Berlin verwaltungsintern und für die Kunden konkrete Verbesserungen erzielt werden. mehr...
Interview: Konsolidierung kommt voran Interview
[9.7.2019] Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund, erläutert im Exklusiv-Interview mit move moderne verwaltung, wie die IT-Konsolidierung Bund vorankommt, wie die Bundescloud von den Behörden angenommen wird, welche Rolle der IT-Dienstleister beim Portalverbund spielt und wie das ITZBund um Nachwuchskräfte wirbt. mehr...
Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund
Bund: Evaluation zum EGovG
[4.7.2019] In einem Bericht an den Bundestag hat sich die Bundesregierung mit der Evaluierung des E-Government-Gesetzes (EGovG) befasst. Sie bewertet zum einen den von externen Gutachtern erstellten Evaluationsbericht und gibt andererseits Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Gesetzes. mehr...