Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > PKP wird agil

Bund:
PKP wird agil


[25.3.2019] Den Zuschlag für die Weiterentwicklung des „Gemeinsamen Planungs- und Kabinettsmanagement-Programms (PKP)“ hat Seitenbau erhalten. Neben technischen Neuerungen wird das Unternehmen auch eine agile Arbeitsweise im Bundeskanzleramt einführen.

Das Unternehmen Seitenbau hat laut eigenen Angaben den Zuschlag für die Weiterentwicklung des „Gemeinsamen Planungs- und Kabinettsmanagement-Programms (PKP)“ erhalten. In den kommenden Jahren sollen noch mehr Prozesse im Bundeskanzleramt digitalisiert werden. Neben vielen technischen Neuerungen werde Seitenbau gemeinsam mit seinem Auftraggeber auch eine agile Arbeitsweise im Bundeskanzleramt einführen.
Seit dem Jahr 2000 wirkt Seitenbau eigenen Angaben zufolge aktiv an der Digitalisierung der Gesetzgebung in Deutschland mit. Zunächst war die Herausforderung, ein webbasiertes System zur Eingabe, Bearbeitung, Archivierung und E-Mail-gestützten Verteilung von Dokumenten – den Kabinettinformationsserver – umzusetzen, der in den darauffolgenden Jahren kontinuierlich um weitere Funktionalitäten ergänzt wurde. Im Anschluss daran hatte das Unternehmen 2015 den in die Jahre gekommenen Kabinettinformationsserver von Grund auf neu umgesetzt. Damit wurde es unter anderem möglich, dass Bundeskanzlerin und Kabinett nicht mehr stapelweise Aktenordner zu den Sitzungen schleppen müssen, sondern auf alle Dokumente per Tablet zugreifen können. (ba)

http://www.bundesregierung.de
http://www.seitenbau.de

Stichwörter: Politik, Seitenbau, Bund, PKP



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Vitako: Positionspapier zum FIM
[14.9.2020] Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, hat ihre Anforderungen an das Föderale Informationsmanagement (FIM) in einem Positionspapier zusammengefasst und gibt Anregungen zur Weiterentwicklung. mehr...
Digitale Leitlinien: Grundsatzprogramm der Grünen Bericht
[11.9.2020] Auf der Bundesdelegiertenkonferenz im November wollen die Grünen über die richtige politische Steuerung in der Digitalisierung beratschlagen. Ein entsprechendes Grundsatzprogramm liegt als finaler Entwurf vor. mehr...
Interview: Gut kommunizieren Interview
[31.8.2020] Der neue Niedersachsen-CIO Horst Baier äußert sich im Kommune21-Interview zum Stand der Verwaltungsmodernisierung und zu seinen Arbeitsschwerpunkten. Er spricht auch darüber, wie er sich die Verwaltung der Zukunft vorstellt. mehr...
Dr. Horst Baier
Brandenburg: LRH kritisiert Digitalisierungsbestrebungen
[28.8.2020] Der Brandenburger Landesrechnungshof hat seinen Beratungsbericht zur Digitalisierung vorgelegt – mit ausgesprochen deutlicher Kritik hinsichtlich Strategie, Umsetzung und Finanzen. mehr...
Tech4Germany: Die Kurzzeit-Fellows Bericht
[24.8.2020] Mit acht Stipendien des Netzwerks Tech4Germany sollen Bundesbehörden und Ministerien fit für die digitale Zukunft gemacht werden. 32 IT-Experten greifen dabei dem Staat unter die Arme. mehr...
Fellowship-Programm: Junge Digitaltalente greifen dem Staat unter die Arme.