BSI:
Bewertungsgremium für Bonner Neubau


[12.4.2019] Für den geplanten Neubau des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn stehen nun die Mitglieder des Bewertungsgremiums fest. Dazu zählen Oberbürgermeister Ashok Sridharan, BSI-Präsident Arne Schönbohm oder Lutz Leide, Leiter des Geschäftsbereichs Facility Management bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA).

Das Bewertungsgremium zum BSI-Neubau in Bonn. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird einen neuen Standort in Bonn errichten. Wie das BSI mitteilt, sind nun die Mitglieder des baufachlichen Bewertungsgremiums, das im späteren Vergabeverfahren die unterschiedlichen Entwürfe der Teilnehmer bewertet, zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Zum Gremium gehören Oberbürgermeister Ashok Sridharan als Vertreter der Stadt Bonn, BSI-Präsident Arne Schönbohm als Vertreter der zukünftigen Nutzer, Lutz Leide, Leiter des Geschäftsbereichs Facility Management der als Bauherrin fungierenden Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) sowie weitere Fachleute aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Umwelttechnik/Umweltmanagement und Landschaftsarchitektur. Vorsitzende des Bewertungsgremiums ist Professor Dörte Gatermann. „Bonn ist Cyber-Sicherheitsstandort Nummer eins in Deutschland, daher ist es nur folgerichtig, die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde BSI am Standort Bonn zukunftssicher aufzustellen“, erläutert BSI-Präsident Arne Schönbohm. „Angesichts der zunehmenden Herausforderungen bei der Gestaltung einer sicheren Digitalisierung hat sich die Mitarbeiterzahl des BSI in den letzten drei Jahren annähernd verdoppelt und wird auch weiterhin wachsen. Um dieses immense Wachstum an attraktiven Arbeitsplätzen in Bonn umsetzen zu können, ist die möglichst rasche Realisierung des Neubauvorhabens ein wesentlicher Erfolgsfaktor.“ (ve)

https://www.bsi.bund.de
https://www.bonn.de

Stichwörter: Panorama, Bonn, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Bildquelle: BSI

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Bremen: Schweb.NET im Versorgungsamt
[17.7.2019] Die Software Schweb.NET soll künftig im Amt für Versorgung und Integration Bremen (AVIB) für optimierte Abläufe sorgen. mehr...
Schleswig-Holstein: Konzept für KI
[9.7.2019] Den Fahrplan der Landesregierung Schleswig-Holsteins zum Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) hat jetzt Staatssekretär Dirk Schrödter vorgestellt. Ein Schwerpunkt ist der Einsatz von KI in der öffentlichen Verwaltung. mehr...
Bund: Kompetenzzentrum für BIM
[2.7.2019] Mit dem Ziel, die Digitalisierung im Bauwesen zu beschleunigen haben Bundesverkehrs- und Bundesinnenministerium ein gemeinsames Kompetenzzentrum für Building Information Modeling (BIM) gestartet. mehr...
eco: Digitaler Länderkompass Deutschland
[1.7.2019] Für den Digitalen Länderkompass Deutschland hat der eco Verband der Internetwirtschaft die digitalpolitischen Programme, Digitalstrategien und Agenden der 16 deutschen Bundesländer analysiert. Spitzenreiter ist Hessen, gefolgt von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. mehr...
Der Digitale Länderkompass Deutschland nimmt die Digitalpolitik der 16 Bundesländer unter die Lupe.
Berlin: BIM im Hochbau
[28.6.2019] Im Bereich Hochbau müssen die Berliner Bezirke künftig die vom Gesetzgeber vorgegebene Methode Building Information Modeling (BIM) anwenden. Eine entsprechende Organisationsuntersuchung soll Daten für konkrete Maßnahmen liefern. mehr...
Suchen...
Branchenindex PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
]init[ AG
10997 Berlin
]init[ AG
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen