BSI:
Bewertungsgremium für Bonner Neubau


[12.4.2019] Für den geplanten Neubau des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn stehen nun die Mitglieder des Bewertungsgremiums fest. Dazu zählen Oberbürgermeister Ashok Sridharan, BSI-Präsident Arne Schönbohm oder Lutz Leide, Leiter des Geschäftsbereichs Facility Management bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA).

Das Bewertungsgremium zum BSI-Neubau in Bonn. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) wird einen neuen Standort in Bonn errichten. Wie das BSI mitteilt, sind nun die Mitglieder des baufachlichen Bewertungsgremiums, das im späteren Vergabeverfahren die unterschiedlichen Entwürfe der Teilnehmer bewertet, zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Zum Gremium gehören Oberbürgermeister Ashok Sridharan als Vertreter der Stadt Bonn, BSI-Präsident Arne Schönbohm als Vertreter der zukünftigen Nutzer, Lutz Leide, Leiter des Geschäftsbereichs Facility Management der als Bauherrin fungierenden Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) sowie weitere Fachleute aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Umwelttechnik/Umweltmanagement und Landschaftsarchitektur. Vorsitzende des Bewertungsgremiums ist Professor Dörte Gatermann. „Bonn ist Cyber-Sicherheitsstandort Nummer eins in Deutschland, daher ist es nur folgerichtig, die nationale Cyber-Sicherheitsbehörde BSI am Standort Bonn zukunftssicher aufzustellen“, erläutert BSI-Präsident Arne Schönbohm. „Angesichts der zunehmenden Herausforderungen bei der Gestaltung einer sicheren Digitalisierung hat sich die Mitarbeiterzahl des BSI in den letzten drei Jahren annähernd verdoppelt und wird auch weiterhin wachsen. Um dieses immense Wachstum an attraktiven Arbeitsplätzen in Bonn umsetzen zu können, ist die möglichst rasche Realisierung des Neubauvorhabens ein wesentlicher Erfolgsfaktor.“ (ve)

https://www.bsi.bund.de
https://www.bonn.de

Stichwörter: Panorama, Bonn, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Bildquelle: BSI

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
BAMF: CIC eröffnet
[10.12.2019] Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat in Berlin ein Creative Information Technology Center (CIC) eröffnet. Ziel ist es, durch Vernetzung mit Behörden und Wirtschaft neue Technologien und Methoden zu erproben und so einen Mehrwert für die gesamte Bundesverwaltung zu schaffen. mehr...
Das Creative Information Technology Center des BAMF wird eröffnet.
Umfrage: Zufriedenheit mit Verwaltungsdiensten
[10.12.2019] Das Statistische Bundesamt hat Bürger und Unternehmen erneut nach ihrer Zufriedenheit mit Verwaltungsdienstleistungen gefragt. Das Ergebnis: Die Mehrheit ist eher oder sehr zufrieden, das Online-Angebot ist aber ausbaufähig. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Studium Verwaltungsinformatik
[4.12.2019] Um dem Fachkräftemangel in der öffentlichen Verwaltung entgegenzutreten, bietet Nordrhein-Westfalen ab September 2020 den neuen Studiengang Verwaltungsinformatik an. mehr...
Niedersachsen: Land tritt 115-Verbund bei
[3.12.2019] In Niedersachsen können die Bürger künftig auch bei Fragen rund um die Landesverwaltung die Behördennummer 115 wählen. mehr...
Niedersachsen besiegelt 115-Teilnahme.
Studie: Digitalisierung der Landesverwaltungen
[2.12.2019] Weiteren Handlungsbedarf bei der Digitalisierung der Landesverwaltungen belegt eine neue Untersuchung. Bei fast der Hälfte der befragten Verwaltungen liegt der Digitalisierungsgrad der Dienstleistungen bei nur 20 Prozent. mehr...
Welche Themen haben bei Digitalisierungsvorhaben in Landesverwaltungen Priorität?
Suchen...

 Anzeige


TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen