Zukunftskongress:
Ceyoniq zeigt nscale eGov


[8.5.2019] Seine E-Akte-Lösung nscale eGov macht das Unternehmen Ceyoniq Technology zum Schwerpunkt seines Messeauftritts beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung.

Beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung (27. bis 29. Mai 2019, Berlin) rückt Ceyoniq Technology seine E-Akte-Lösung für die öffentliche Verwaltung, nscale eGov, in den Mittelpunkt. „Der Erfolg von Digitalisierungsprojekten im öffentlichen Sektor steht und fällt mit dem Faktor Mensch“, sagt Alexander Dörner, Leiter des Expert Centers E-Government bei Ceyoniq Technology. „Damit digitale Lösungen in der Verwaltung eine hohe Akzeptanz finden, müssen sie schnell zu erlernen und leicht bedienbar sein.“
Mit nscale eGov biete Ceyoniq eine E-Akte-Lösung, die genau auf diese Anforderungen zugeschnitten sei. Die Skalierbarkeit nennt Ceyoniq als große Stärke von nscale eGov. Das Anwenderspektrum reiche von kleinen Kommunen über Landeshauptstädte oder ganze Bundesländer bis hin zu Bundesbehörden. Das System sei modular aufgebaut. Es könne mitwachsen, wenn sich das organisatorische oder rechtliche Umfeld ändert. Auch biete nscale eGov viele Vorkonfigurationen speziell für Sachbearbeiter in der öffentlichen Verwaltung und sei einfach an bestehende Fachverfahren sowie E-Government-Infrastrukturen anzubinden.
Das Unternehmen hat außerdem einen Vortrag von Robert Wander, Senior Consultant aus dem Expert Center E-Government von Ceyoniq Technology, für den Zukunftskongress angekündigt. Der Ceyoniq-Experte werde zeigen, wie in 30 Minuten aus einer DMS-Basislösung eine verwaltungsspezifische E-Aktenführung entsteht. Ceyoniq ist am Messestand B 0233 vertreten. (ve)

https://www.ceyoniq.com
https://www.zukunftskongress.info

Stichwörter: Kongresse, Messen, Ceyoniq, Zukunftskongress Staat & Verwaltung 2019, E-Akte, nscale eGov



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Zukunftskongress: Dataport liefert Online-Dienste
[24.5.2019] Beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung wird IT-Dienstleister Dataport nicht nur seine Digitalisierungsplattform vorstellen. In Podiumsdiskussionen werden auch Fragen zur digitalen Souveränität oder der Personalentwicklung im digitalen Zeitalter aufgegriffen. mehr...
Zukunftskongress: Gold-Sponsor Materna
[23.5.2019] Dokumenten-Management und E-Akte, Formular-Management, Change-Kommunikation, Personal-Management, Blockchain sowie künstliche Intelligenz und Chatbots sind Themen von Materna beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung. mehr...
Zukunftskongress: IT-PLR rückt OZG ins Zentrum
[16.5.2019] Beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung wird der IT-Planungsrat (IT-PLR) das Onlinezugangsgesetz (OZG) in den Mittelpunkt stellen. Vertreten ist er nicht nur mit einem eigenen Stand, er wird auch unterschiedliche Veranstaltungen mitgestalten. mehr...
Zukunftskongress: Mit T-Systems zur New Work
[14.5.2019] Globalisierung und Digitalisierung stellen auch an die Arbeitskultur in Behörden neue Anforderungen. Wie Behörden über die so genannte New Work zum attraktiven Arbeitgeber werden können, macht das Unternehmen T-Systems beim 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung zum Thema. mehr...
Zukunftskongress: Picture unterstützt Prozess-Management
[10.5.2019] Wertvolle Tipps zur Implementierung eines erfolgreichen Prozess-Managements bietet das Unternehmen Picture den Besuchern des 7. Zukunftskongresses Staat & Verwaltung an. mehr...