Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > CMS | Portale > Extern verbunden

NRW:
Extern verbunden


[12.4.2019] Mit NRW connect extern steht Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen eine neue Plattform zur Verfügung, welche die Zusammenarbeit zwischen Land, Kommunen, Dienstleistern, Wissenschaft und weiteren erleichtert.

Die digitale Kollaborationsplattform NRW connect des Landes Nordrhein-Westfalen war bislang Mitarbeitern der Landesverwaltung vorbehalten. Mit NRW connect extern ist jetzt eine Informations- und Kommunikationsplattform freigeschaltet worden, welche die Zusammenarbeit zwischen Land, Kommunen, Dienstleistern, Wissenschaft und weiteren erleichtert. Das teilt d-NRW in einer Presseinformation mit.
NRW connect extern basiere auf der gleichen Technologie wie NRW connect, verfüge aber über ein eigenständiges Produktivsystem mit eigener Datenbank. Im Gegensatz zu NRW connect sei bei NRW connect extern auch ein webbasierter Zugriff aus dem Internet möglich. Auftraggeber ist der Chief Information Officer (CIO) des Landes Nordrhein-Westfalen.
In enger Zusammenarbeit mit dem CIO, Personalräten sowie Anwendern der einzelnen Ressorts hat d-NRW das Projekt eigenen Angaben zufolge konzeptionell begleitet und das System auf Basis von Atlassian Confluence an die Wünsche der Landesbehörde angepasst. Die Kollaborationssoftware biete allen Nutzern ein unkompliziertes und übersichtliches Tool, um in der digitalen Welt gemeinsam an Projekten arbeiten zu können – auch über Ressorts und Fachbereiche hinweg. Mithilfe der Plattform sei der verwaltungs-, projekt-, bundesland- und gremienübergreifende Austausch von Wissen problemlos möglich. Neben der gemeinsamen Arbeit an Dokumenten könnten beispielsweise Gesetzesänderungen weitergegeben oder Detailfragen schnell und einfach geklärt werden. Auch den sich ständig wandelnden Anforderungen im Verwaltungsumfeld wird die flexible Anpassbarkeit des Systems laut d-NRW gerecht: Nutzer können innerhalb von NRW connect extern agil und eigenständig auf Veränderungen reagieren.
Das neue System trage nicht zuletzt zur Umsetzung des E-Government-Gesetzes NRW bei, das eine einheitliche und agile Kommunikation mit der öffentlichen Verwaltung fordert. (ba)

https://www.d-NRW.de
https://www.wirtschaft.nrw/cio-nrw

Stichwörter: Portale, CMS, Nordrhein-Westfalen, NRW connect extern, d-NRW, Agilität



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hessen: Elterngeld digital beantragen
[11.12.2019] In Hessen kann das Elterngeld jetzt online beantragt werden – mit begleitendem Assistenten, Erläuterungen und Hilfsfunktionen. Für den Identitätsnachweis ist allerdings noch der Papierausdruck notwendig. mehr...
CMS: GSB in Version 10.1
[10.12.2019] Der Government Site Builder (GSB) steht ab sofort in Version 10.1 zur Verfügung. Die zweite Version auf Basis von Open Source Software beinhaltet neue Module und Funktionalitäten sowie Optimierungen. mehr...
BMVI: Interaktive Karte zu Förderprojekten
[4.12.2019] Eine interaktive Landkarte visualisiert jetzt die Förderprojekte des Bundesverkehrsministeriums. Sie enthält 9.100 Projekte aus 18 Programmen. mehr...
Berlin: Bürgerservice bleibt beim Senat
[21.11.2019] Die Berliner Verwaltung bleibt alleiniger Anbieter von Services für die Bürger. Der Senat hat sich gegen die Idee der neuen Eigentümer der Berliner Zeitung verwehrt, künftig Dienstleistungen der Verwaltung anzubieten. mehr...
Deutscher Bundestag: Jugendportal wird 15
[13.11.2019] Zu seinem 15. Geburtstag wartet das Jugendportal des Bundestags mit einer Jubiläumsaktion mit Preisen und einem Mitmach-Angebot für Schulklassen auf. mehr...
Das Jugendportal des Bundestags feiert 15. Geburtstag.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
]init[ AG
10997 Berlin
]init[ AG
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen