Dell/ekom21:
Hardware-Rahmenvertrag geschlossen


[18.4.2019] Einen Hardware-Rahmenvertrag haben das Unternehmen Dell Technologies und IT-Dienstleister ekom21 vereinbart. Der Vertrag hat eine Laufzeit von vier Jahren und ein Volumen von rund 50 Millionen Euro.

Zum vierten Mal in Folge haben das Unternehmen Dell Technologies und IT-Dienstleister ekom21 einen Rahmenvertrag geschlossen über die Lieferung von PC-Systemen, Thin Clients, Notebooks, Tablets, Monitoren, Servern, Storage-Systemen, Network-Lösungen, Racks und USVs. Der Vertrag hat nach Angaben von Dell ein Volumen von rund 50 Millionen Euro und eine Laufzeit von vier Jahren.
Dell Technologies habe neben zwei weiteren Anbietern den Zuschlag bei zahlreichen Losen erhalten und konnte sich gegen andere bedeutende IT-Anbieter durchsetzen. Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung hat laut Dell das komplette Produktportfolio gespielt, das alle individuellen Anforderungen der Endkunden abdeckt, die Lösungen über den Rahmenvertrag beziehen.
„Wir arbeiten seit vielen Jahren sehr erfolgreich und partnerschaftlich mit Dell Technologies zusammen und sind höchst zufrieden mit dem Service und Support sowie den schnellen Reaktionszeiten bei Anfragen aller Art“, sagt Arne Rüdiger, Fachbereichsleiter IT-Produkte bei ekom21. „Bei Dell Technologies erhalten wir die komplette IT-Infrastruktur, inklusive einer hervorragenden Betreuung, aus einer Hand und davon profitieren unsere Kunden in hohem Maße.“ (ba)

https://www.delltechnologies.com
https://www.ekom21.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Dell, ekom21



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Recht: Private einbinden? Bericht
[24.2.2020] Der Grundsatz digitaler Souveränität kann dazu führen, dass staatliche Daten nicht an private IT-Dienstleister übertragen werden dürfen. Der Beitrag informiert über die Risiken beim Einbinden Privater in die Aufgabenwahrnehmung der öffentlichen Hand. mehr...
Datenübertragung an Private ist problematisch.
Digitale Souveränität: Maßnahmen zum Schutz Bericht
[10.2.2020] Cloud-Dienste und die Abhängigkeit von großen Playern gefährden die digitale Souveränität des Staates. Fünf Maßnahmen können zum Schutz dieser Souveränität beitragen. Der Weg ist nicht leicht, aber es gibt keine Alternative. mehr...
Cloud-Services: Datenhoheit muss gewahrt werden.
Universität Bayreuth: KIX verbessert Service
[7.2.2020] Das IT-Servicezentrum der Universität Bayreuth hat nach Problemen mit OTRS eine Alternative gesucht und wurde mit KIX von Anbieter Cape IT fündig. Anforderungen waren eine möglichst hohe Ähnlichkeit zum alten System und ein langfristiger Support. mehr...
BITBW: ITSM mit USU
[9.1.2020] Einen umfangreichen Dienstleistungsvertrag hat die Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) mit USU geschlossen. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre. Inhalt sind weitere Umsetzung, Betrieb und Optimierung der landesweiten Lösung für das IT-Service-Management (ITSM). mehr...
govdigital: Neue Blockchain-Genossenschaft
[13.12.2019] Zehn öffentliche IT-Dienstleister haben die kommunal ausgerichtete Blockchain-Genossenschaft govdigital gegründet. Sie soll Akteure aus Ländern und Kommunen zusammenbringen, um Verwaltungsdienste auf Blockchain- oder KI-Basis zu ermöglichen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen