cosinex:
Multiplattform für Bieter


[6.5.2019] Ein Tool zur plattformübergreifenden Abgabe elektronischer Angebote bei öffentlichen Aufträgen hat jetzt das Unternehmen cosinex entwickelt.

Um Bietern einen einheitlichen Zugang zu rund 20 verschiedenen Vergabeplattformen in Deutschland zu ermöglichen, hat das Unternehmen cosinex parallel zur neuen Version seiner Software Vergabemarktplatz ein Multiplattform-Bietertool entwickelt. Über die Anwendung können elektronische Angebote für öffentliche Aufträge künftig plattformübergreifend für alle Portale abgegeben werden, die auf der Vergabemarktplatz-Technologie von cosinex basieren – das sind etwa die Vergabeportale der Länder Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, die Vergabeplattform der Industrie- und Handelskammern (vergabe.IHK) sowie das Deutsche Vergabeportal (dtvp.de).
Hintergrund: Viele öffentliche Auftraggeber klagen über zu wenig oder zum Teil gar keine Angebote bei öffentlichen Ausschreibungen. Das kostenlose Multiplattform-Tool soll laut cosinex den Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen verbessern und so wiederum zu mehr Angeboten führen. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, werden die verschiedenen Vergabeplattformen derzeit auf die aktuelle Version des Vergabemarktplatz umgestellt. Wenn diese Umstellung in drei bis vier Wochen abgeschlossen sei, stehe auch das Multiplattform-Bietertool zur Verfügung. (bs)

https://www.cosinex.de

Stichwörter: E-Procurement, cosinex, E-Vergabe, Vergabemarktplatz, Deutsches Vergabeportal



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Vergabeverfahren: Bundesweite Statistik gestartet
[2.10.2020] BMWi und Destatis haben die bundesweite Vergabestatistik gestartet. Bund, Länder und Kommunen melden nun Daten über die von ihnen vergebenen Aufträge und Konzessionen an das Statistische Bundesamt. mehr...
Thüringen: E-Vergabe immer beliebter
[4.8.2020] Die E-Vergabe-Plattform des Freistaats Thüringen wird zwischenzeitlich von allen Vergabestellen der Landesverwaltung genutzt. Auch registrieren sich immer mehr kommunale Vergabestellen. Großes Interesse zeigen zudem Handwerksbetriebe. mehr...
E-Einkauf: Elektronische Marktplätze Bericht
[27.7.2020] In der öffentlichen Beschaffung sind elektronische Marktplatzkonzepte teilweise bereits etabliert. Die Frage, ob und wie sie unter den Rahmenbedingungen des Vergaberechts genutzt werden können und dürfen, ist für viele Vergabestellen allerdings noch unklar. mehr...
Dank elektronischer Beschaffung den Einkauf optimieren und Geld sparen.
RIB Software: Vergleichen trotz Steuersatzsenkung
[21.7.2020] Einen schnellen Angebotsvergleich trotz unterschiedlicher Mehrwertsteuersätze, das soll die neue Funktion in der Vergabeplattform iTWO vom Unternehmen RIB Software ermöglichen. mehr...
E-Rechnung: Dataport betreibt PEPPOL-Server
[4.6.2020] Den Betrieb für einen der bundesweit drei öffentlichen PEPPOL-Server hat jetzt IT-Dienstleister Dataport übernommen. Mit PEPPOL sollen E-Rechnungen europaweit vorangebracht werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
Aktuelle Meldungen