cosinex:
Multiplattform für Bieter


[6.5.2019] Ein Tool zur plattformübergreifenden Abgabe elektronischer Angebote bei öffentlichen Aufträgen hat jetzt das Unternehmen cosinex entwickelt.

Um Bietern einen einheitlichen Zugang zu rund 20 verschiedenen Vergabeplattformen in Deutschland zu ermöglichen, hat das Unternehmen cosinex parallel zur neuen Version seiner Software Vergabemarktplatz ein Multiplattform-Bietertool entwickelt. Über die Anwendung können elektronische Angebote für öffentliche Aufträge künftig plattformübergreifend für alle Portale abgegeben werden, die auf der Vergabemarktplatz-Technologie von cosinex basieren – das sind etwa die Vergabeportale der Länder Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, die Vergabeplattform der Industrie- und Handelskammern (vergabe.IHK) sowie das Deutsche Vergabeportal (dtvp.de).
Hintergrund: Viele öffentliche Auftraggeber klagen über zu wenig oder zum Teil gar keine Angebote bei öffentlichen Ausschreibungen. Das kostenlose Multiplattform-Tool soll laut cosinex den Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen verbessern und so wiederum zu mehr Angeboten führen. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, werden die verschiedenen Vergabeplattformen derzeit auf die aktuelle Version des Vergabemarktplatz umgestellt. Wenn diese Umstellung in drei bis vier Wochen abgeschlossen sei, stehe auch das Multiplattform-Bietertool zur Verfügung. (bs)

https://www.cosinex.de

Stichwörter: E-Procurement, cosinex, E-Vergabe, Vergabemarktplatz, Deutsches Vergabeportal



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Berlin: Entwurf für Änderung des Vergabegesetzes
[5.12.2019] Durch eine grundlegende Überarbeitung soll das Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz fairer, ökologischer und wirtschaftsfreundlicher werden. Ein entsprechender Entwurf geht jetzt dem Rat der Bürgermeister zur Stellungnahme zu. mehr...
E-Rech-VO: Einfache PDF-Rechnung reicht nicht
[27.11.2019] Öffentliche Auftraggeber müssen ab heute bereit sein für den elektronischen Rechnungsempfang. Der Verband elektronische Rechnung befürchtet, dass rechtliche und technische Individuallösungen viele Lieferanten abschrecken werden. mehr...
Öffentliche Auftraggeber müssen jetzt bereit sein für den elektronischen Rechnungsempfang.
Vergabestatistik: Gesetzentwurf mit Rahmenbedingungen
[31.10.2019] Im kommenden Jahr soll die bundesweite Vergabestatistik eingeführt werden. In einem Gesetzentwurf legt die Bundesregierung Regelungen vor, sodass das Statistische Bundesamt mit der Erfassung, Aufbereitung, Auswertung und Bereitstellung der Daten beginnen kann. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Vergabe wird komplett digital
[9.10.2019] In Mecklenburg-Vorpommern werden Vergabeverfahren ab 2020 komplett digital ablaufen. Die Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung vertraut dafür auf die Plattform von RIB. mehr...
Bund: Digitale Souveränität stärken
[23.9.2019] Die digitale Souveränität der öffentlichen Verwaltung wird zum Schwerpunktthema des Bundesinnenministeriums. Das Ziel: Abhängigkeiten von einzelnen IT-Anbietern in der Bundesverwaltung sollen reduziert werden. mehr...