Berlin:
„Zukunftspakt Verwaltung“ unterzeichnet


[16.5.2019] Senat und Rat der Bürgermeister haben den Berliner „Zukunftspakt Verwaltung“ geschlossen. 27 Projekten nehmen sämtliche Aspekte der Tätigkeit der Verwaltung in den Blick.

Berlin: Senat und Rat der Bürgermeister haben den „Zukunftspakt Verwaltung“ unterzeichnet. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die Mitglieder des Berliner Senats und die im Rat der Bürgermeister zusammenwirkenden Bürgermeister der Berliner Bezirke haben den „Zukunftspakt Verwaltung“ (wir berichteten) unterzeichnet. Wie das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin mitteilt, war zuvor in einer gemeinsamen Sitzung abschließend über die Inhalte der Vereinbarung beraten und diese beschlossen worden.
Im „Zukunftspakt Verwaltung“ haben sich alle Beteiligten dem Ziel einer besseren und effizienteren Arbeit der Berliner Behörden verpflichtet, heißt es in der Pressemeldung. Dabei stehe das Ziel einer nachhaltigen Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen für die Bürger und die Wirtschaft im Zentrum. Dazu trage insbesondere die Optimierung der gesamtstädtischen Steuerung der Verwaltung bei (wir berichteten). Zentrales Instrument hierfür seien Zielvereinbarungen zwischen Senat und Bezirken. Durch diese Vereinbarungen werde der Prozess, in dessen Verlauf die jeweils vorgesehenen Vorhaben verwirklicht werden sollen, transparent und jederzeit kontrollierbar gesteuert.
In dem Dokument sind 27 Projekte beschrieben, die sämtliche Aspekte der Verwaltungstätigkeit in den Blick nehmen. Dazu gehören laut der Pressemeldung Digitalisierung und Strukturen der Verwaltung, Personalentwicklung und -gewinnung, Führungskultur und -kompetenzen, Verwaltungssteuerung sowie effiziente Geschäftsprozesse.
An der Erarbeitung des „Zukunftspakts Verwaltung“ waren Senat und Bezirke, das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen, die Beschäftigtenvertretungen und der Rechnungshof von Berlin beteiligt. (ba)

Der „Zukunftspakt Verwaltung“ zum Download (PDF; 1,9 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Politik, Berlin, Zukunftspakt Verwaltung, Verwaltungssteuerung, Digitalisierung

Bildquelle: Landesarchiv Berlin

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Vitako: Positionspapier zum FIM
[14.9.2020] Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, hat ihre Anforderungen an das Föderale Informationsmanagement (FIM) in einem Positionspapier zusammengefasst und gibt Anregungen zur Weiterentwicklung. mehr...
Digitale Leitlinien: Grundsatzprogramm der Grünen Bericht
[11.9.2020] Auf der Bundesdelegiertenkonferenz im November wollen die Grünen über die richtige politische Steuerung in der Digitalisierung beratschlagen. Ein entsprechendes Grundsatzprogramm liegt als finaler Entwurf vor. mehr...
Interview: Gut kommunizieren Interview
[31.8.2020] Der neue Niedersachsen-CIO Horst Baier äußert sich im Kommune21-Interview zum Stand der Verwaltungsmodernisierung und zu seinen Arbeitsschwerpunkten. Er spricht auch darüber, wie er sich die Verwaltung der Zukunft vorstellt. mehr...
Dr. Horst Baier
Brandenburg: LRH kritisiert Digitalisierungsbestrebungen
[28.8.2020] Der Brandenburger Landesrechnungshof hat seinen Beratungsbericht zur Digitalisierung vorgelegt – mit ausgesprochen deutlicher Kritik hinsichtlich Strategie, Umsetzung und Finanzen. mehr...
Tech4Germany: Die Kurzzeit-Fellows Bericht
[24.8.2020] Mit acht Stipendien des Netzwerks Tech4Germany sollen Bundesbehörden und Ministerien fit für die digitale Zukunft gemacht werden. 32 IT-Experten greifen dabei dem Staat unter die Arme. mehr...
Fellowship-Programm: Junge Digitaltalente greifen dem Staat unter die Arme.