TU Hamburg:
Studenten gewinnen per Social Media


[13.6.2019] Auf ihr neues Bewerbungsportal macht die Technische Universität Hamburg (TUHH) via Social-Media-Kampagne aufmerksam.

TU Hamburg wirbt via Social Media um neue Studenten. Hochschulen und Universitäten mit technischem Fokus stehen vor der Herausforderung, zukünftig neue Studierende zu gewinnen. Die Zahlen kompetenter Studienanfänger sind bundesweit rückläufig und das Interesse an Technikfächern nimmt ab. Die Technische Universität Hamburg (TUHH) beschreitet daher neue Wege und hat zum 1. Juni die Social-Media-Kampagne „Technisch ist das möglich“ gestartet. Dabei soll via Twitter, Instagram und Facebook bundesweit auf die ausgebauten und neu konzipierten Ingenieursstudiengänge der TUHH aufmerksam gemacht werden. „Die TUHH will dem Trend mit einer sehr modernen Ansprache an Studierwillige entgegentreten. Wir müssen junge Leute für Technik und Wissenschaft neu begeistern“, erklärte TUHH-Präsident Ed Brinksma die Idee hinter der Social-Media-Kampagne.
Mit der Werbung via Social Media nimmt die TUHH nach eigenen Angaben eine Vorreiterrolle unter den Technischen Hochschulen in Deutschland ein. Kernelement der neuen Kampagne sei das neue Studienbewerbungsportal stuhhdium.de, das alle Informationen zu Studium und Einschreibung bündelt.
Wie die TUHH weiter mitteilt, wurde die Kampagne von der Hamburger Kreativagentur GWW entwickelt, und gemeinsam mit der Digitalagentur LOOP aus Salzburg umgesetzt. (bs)

https://www.tuhh.de
https://twitter.com/tuhamburg

Stichwörter: Social Media, TU Hamburg

Bildquelle: GWW/TUHH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Sachsen-Anhalt : Facebook-Fanpage wird abgeschaltet
[14.6.2019] Die Landesregierung Sachsen-Anhalts wird ihre Facebook-Seite nicht länger betreiben. Grund sind datenschutzrechtliche Bedenken. mehr...
Österreich: 100.000 gehen per App aufs Amt
[7.5.2019] Seit Mitte März können die Österreicher Behördengänge auch per Smartphone erledigen. Mehr als 101.000 Bürger haben die App seither heruntergeladen, täglich kommen zwischen 700 und 1.000 dazu. mehr...
Österreichs Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck: „Als erstes Land in Europa haben wir die Verwaltung vom E-Government zum M-Government gewandelt.“
Rheinland-Pfalz: Vom Pressedienst zum Newsroom Bericht
[10.4.2019] Die Landesregierung Rheinland-Pfalz wird ihren Landespressedienst zu einem modernen, vernetzten Mediendienst umbauen. Auch Bürger sollen künftig in direkten Dialog mit der Regierung treten können. mehr...
Landesregierung Rheinland-Pfalz will bei der Kommunikation künftig stärker auf soziale Medien setzen.
Bund: Social Intranet kommt voran
[27.3.2019] Eine enge, möglichst einfache, übergreifende und sichere Zusammenarbeit innerhalb der verteilten Bundesverwaltung soll das Social Intranet des Bundes (SIB) ermöglichen. Im Herbst soll das neue System den Piloten ablösen. mehr...
Erster Informationstag zum Social Intranet des Bundes.
Österreich: Amt kommt aufs Smartphone
[21.3.2019] Mit dem Digitalen Amt steht in Österreich eine App für mobile Endgeräte zur Verfügung, die Behördengänge künftig ersparen soll. Die Besonderheit: Erstmals werden alle Informationen und Services der Behörden auf einer Plattform zusammengeführt. mehr...
Digitales Amt im österreichischen Bundeskanzleramt vorgestellt.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30169 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
TSA - Teleport GmbH
06108 Halle (Saale)
TSA - Teleport GmbH
Aktuelle Meldungen