Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > Chatbot namens Bobbi

Berlin:
Chatbot namens Bobbi


[19.6.2019] In Berlin begrüßt Bobbi jetzt die Bürger als virtueller Service-Assistent und beantwortet Fragen rund um den Verwaltungsservice. Der Name hat sich im Wettbewerb der Senatsverwaltung für Inneres und Sport durchgesetzt.

Bobbi heißt der Chatbot der Berliner Verwaltung. Im Frühjahr hatte die Berliner Senatsverwaltung für Inneres und Sport aufgerufen, Namensvorschläge für den bislang namenlosen virtuellen Bürger-Service-Assistenten einzureichen (wir berichteten). Bis zum Einsendeschluss am 31. März 2019 kamen laut der Senatsverwaltung insgesamt 180 Vorschläge zusammen. Die Jury, bestehend aus IKT-Staatssekretärin Sabine Smentek sowie Vertretern des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin) und der Technischen Universität Berlin, hat nun den Gewinnernamen gekürt: Bobbi.
„Es gab viele originelle Vorschläge und die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Mit Bobbi haben wir nun einen einfachen und einprägsamen Namen gefunden, der auch unser Berliner B in sich trägt“, begründet Sabine Smentek die Entscheidung der Jury.
Der Chatbot beantwortet Fragen rund um Verwaltungsleistungen in Berlin seit Neuestem auch auf Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch oder Russisch in Echtzeit, teilt die Senatsverwaltung abschließend mit. (ba)

Zum Chatbot Bobbi (Deep Link)
https://www.berlin.de/sen/inneres

Stichwörter: Panorama, Berlin, Chatbot, Bobbi

Bildquelle: TU Berlin

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Serie OZG: Die Herkulesaufgabe Bericht
[10.8.2020] Die Vorgaben des Onlinezugangsgesetzes müssen Ende 2022 umgesetzt sein. Das wird nicht klappen. Das Einer-für-alle-Prinzip und ein App-Store für die Verwaltung sollen nun für Beschleunigung sorgen. Teil 8 unserer OZG-Serie. mehr...
OZG: Umsetzung gestaltet sich schwierig.
Hamburg: Kinderleicht zum Kindergeld
[24.7.2020] In der Freien und Hansestadt Hamburg ist der Pilotbetrieb von „Kinderleicht zum Kindergeld“ in digitaler Version gestartet. Der Service kann via Smartphone oder Terminal in der Asklepios-Klinik in Hamburg-Altona genutzt werden. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Verfassung in leichter Sprache
[23.7.2020] Nordrhein-Westfalen bietet seine Landesverfassung jetzt in leichter Sprache an. Die Online-Broschüre mit interaktivem Inhaltsverzeichnis kann über die Websites der Landesregierung heruntergeladen werden. mehr...
Digitale Souveränität: Unternehmen fordern Unabhängigkeit
[22.7.2020] Eine Studie von Sopra Steria unterstreicht die Sorge um zu große digitale Abhängigkeit von US-amerikanischen Cloud-Anbietern vor dem Hintergrund des US Cloud Act, der den Zugriff auf Daten seitens amerikanischer Behörden erlaubt. mehr...
ITDZ Berlin: Beitritt zu govdigital
[15.7.2020] Das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) will als zwölftes Mitglied der govdigital eG beitreten. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen