Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Kabinette tagen gemeinsam

Sachsen / Thüringen:
Kabinette tagen gemeinsam


[21.6.2019] Auf einer gemeinsamen Kabinettssitzung der Landesregierungen von Sachsen und Thüringen wurde unter anderem ein regelmäßiger Austausch über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Bereich E-Government vereinbart.

In einer gemeinsamen Kabinettssitzung im Residenzschloss Altenburg haben die Sächsische Staatsregierung und die Thüringer Landesregierung eine engere Zusammenarbeit in verschiedenen Politikbereichen vereinbart. Die Sächsische Staatsregierung und die Thüringer Landesregierung haben sich in einer gemeinsamen Kabinettssitzung am 18. Juni 2019 auf eine engere Zusammenarbeit in verschiedenen Politikbereichen auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene geeinigt. Wie die Regierungen mitteilen, wurde in Bezug auf die Zusammenarbeit beider Freistaaten auf dem Gebiet des E-Government ein regelmäßiger Austausch über aktuelle Entwicklungen und Projekte mit dem Ziel verabredet, Möglichkeiten der engeren Zusammenarbeit – auch mit Blick auf IT-Dienstleistungen für die Kommunen – auszuloten. Sachsen und Thüringen arbeiten laut eigenen Angaben in Teilbereichen der Digitalisierung der Verwaltung bereits zusammen. So sei Thüringen der auch von Sachsen geführten Entwicklergemeinschaft ePayBL beigetreten und nutze derzeit das beim Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) betriebene System. Darüber hinaus bestünden verschiedene Kontakte im Bereich des Dokumenten-Managements und E-Rechnung. (ba)

https://www.sachsen.de
https://www.thueringen.de

Stichwörter: Politik, Sachsen, Thüringen, ePayBL, Dokumenten-Management, E-Rechnung

Bildquelle: TSK/Jacob Schröter

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bund: Blockchain-Strategie verabschiedet
[19.9.2019] Die Bundesregierung hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet. Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium hatten sie unter Einbeziehung der übrigen Ressorts sowie einem öffentlichen Konsultationsprozess erarbeitet. mehr...
Die Bundesregierung hat ihre Blockchain-Strategie verabschiedet.
NRW: E-Government-Gesetz auf dem Weg
[17.9.2019] In Nordrhein-Westfalen hat das Kabinett ein neues E-Government-Gesetz auf den Weg gebracht. Laut dem Entwurf sollen die vollständige Digitalisierung auf 2025 vorgezogen und der Geltungsbereich des Gesetzes auf nahezu alle Behörden ausgeweitet werden. mehr...
Internet Governance Forum: Dritter Weg für das Netz Bericht
[16.9.2019] Wie entwickelt sich das Internet? Diese Frage wurde auf dem 11. Internet Governance Forum Deutschland diskutiert. Für Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier steht das Netz an einem Scheideweg: Es sei momentan unklar, ob es sich wirtschaftsbasiert, staatsbasiert oder regelbasiert ausrichten werde. mehr...
Thüringen: Gesetz für mehr Transparenz
[13.9.2019] In Thüringen löst ein Transparenzgesetz das bisherige Informationsfreiheitsgesetz ab. Demnach sollen Bürger über ein Portal kostenlosen Zugang zu den Informationen bekommen, anstatt aktiv nach diesen fragen zu müssen. mehr...
Brandenburg: Zwischenbericht zur Digitalstrategie
[3.9.2019] Die Digitalpolitik stand Ende August im Mittelpunkt einer Sitzung des brandenburgischen Kabinetts. Dabei wurde die Zwischenbilanz zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Landes beraten. Außerdem befasste sich die Runde mit den Empfehlungen des Digitalbeirats. mehr...
Brandenburg: Kabinett hat Zwischenbericht zur Digitalstrategie und die Empfehlungen des Digitalbeirats für die kommende Wahlperiode beraten.