Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Open Government > Hessen tritt bei

GovData:
Hessen tritt bei


[27.6.2019] In Hessen können Landesbehörden und Kommunen künftig Daten im GovData-Portal einstellen. Bürger, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Medien können somit kostenlos auf Informationen der öffentlichen Verwaltung zugreifen.

Hessen tritt dem GovData-Portal bei. „Dadurch eröffnen wir den Landesbehörden sowie den hessischen Kommunen künftig die Möglichkeit, Daten im GovData-Portal einzustellen. Die Datenbereitstellung ist für die Behörden des Landes und die hessischen Kommunen freiwillig. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Digitalisierung der Verwaltung“, sagte Hessen-CIO Patrick Burghardt anlässlich der heutigen (27. Juni 2019) Sitzung des IT-Planungsrats. „Über das GovData-Portal haben Bürgerinnen und Bürger, Personen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung sowie zivilgesellschaftliche Organisationen und Medien die Möglichkeit, kostenlos auf Daten und Informationen der öffentlichen Verwaltung zuzugreifen“, so Burghardt weiter.
Laut einer Pressemeldung des Hessischen Ministeriums für Digitale Strategie und Entwicklung handelt es sich bei GovData um ein Metadatenportal, über das öffentliche Stellen aus Bund, Ländern und Kommunen Daten der Verwaltung zugänglich machen können. Mit dem Portal werde die Nutzung von Verwaltungsdaten vereinfacht. Eine einheitliche Beschreibung erleichtere das Auffinden der Daten. Die Informationen werden zudem in maschinenlesbaren Formaten und als komplette Datensätze bereitgestellt. So ist eine automatisierte Weiterverarbeitung durch Dritte möglich. Ziel sei es, dass gesammelte Daten aus der Verwaltung besser genutzt und weiterverwendet werden, sodass durch neue Ideen sowie Kombination und Analyse neue Erkenntnisse aus den vorhandenen Daten gewonnen und neue Anwendungsfelder erschlossen werden können. (ba)

https://www.govdata.de
https://staatskanzlei.hessen.de/digitales

Stichwörter: Open Government, Hessen, GovData, Open Data



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Open Government
Bitkom: Verwaltungen sollen Daten offenlegen
[1.4.2020] Die bei der öffentlichen Verwaltung vorhandenen Daten sollten vor dem Hintergrund der Corona-Krise Unternehmen und Bürgern zugänglich gemacht werden. Das fordert der Digitalverband Bitkom. mehr...
Berlin: Mehr offene Daten für die Hauptstadt
[12.3.2020] Eine Rechtsverordnung zu Open Data hat der Berliner Senat auf den Weg gebracht. Damit sollen Behörden künftig mehr offene Daten zur Verfügung stellen können. mehr...
Niedersachsen: Strategie für offene Daten kommt
[12.2.2020] Bis zur Sommerpause soll die Strategie zum Umgang mit Open Data der niedersächsischen Landesregierung stehen. Federführend dafür ist das Wirtschaftsministerium. mehr...
Berlin: Netzwerk für offene Daten Bericht
[4.2.2020] Seit gut eineinhalb Jahren werden Berliner Verwaltungsbeschäftigte von der Open Data Informationsstelle (ODIS) unterstützt. Zahlreiche Projekte wurden umgesetzt sowie Networking-Möglichkeiten geboten. mehr...
Berlin: Austausch beim Open Data Lunch.
Open Government: Nationaler Aktionsplan Bericht
[5.12.2019] Im zweiten Nationalen Aktionsplan zur Open Government Partnership verpflichten sich Bund und Länder zur Umsetzung von insgesamt 14 Vorhaben. Kritiker hätten sich ambitioniertere Ziele und eine engere Zusammenarbeit auch mit den Kommunen gewünscht. mehr...
Open Government gemeinsam gestalten.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Open Government:
Aktuelle Meldungen