Niedersachsen:
IT-Sicherheit soll gestärkt werden


[8.7.2019] Die niedersächsische Landesregierung hat einen Entwurf für den Haushalt 2020 erarbeitet. Investitionen sind beispielsweise in die IT-Sicherheit des Landes vorgesehen.

In Niedersachsen ist die Haushaltsklausur der Landesregierung zu Ende gegangen. Wie das niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport mitteilt, sieht der Haushaltsentwurf für 2020 unter anderem Investitionen im Bereich der IT-Sicherheit der Netze des Landes vor. „Die IT-Sicherheit ist das Rückgrat unserer täglichen Arbeit“, erklärt Innenminister Boris Pistorius. „Die Angriffe auf diesen sensiblen Bereich nehmen zu und werden immer ausgeklügelter. Digitalisierung wird nur funktionieren, wenn wir diesen Teil der Infrastruktur effektiv schützen. Deshalb hat die Landesregierung in ihrem Haushaltsentwurf Mittel vorgesehen, um beispielsweise das CERT im Innenministerium als Experten-Team zur Abwehr von Cyber-Bedrohungen zu stärken. Außerdem wird unter anderem das landeseigene Netz selbst gestärkt gegen Angriffe.“
Weitere Mittel sieht der Haushalt 2020 für den Verwaltungsnachwuchs vor. So sollen beispielsweise die Stellen für das duale Studium im Haushalt verstetigt oder Fortbildungen beim Studieninstitut in Bad Münder per E-Learning gestärkt werden. Investitionen sollen außerdem in verschiedene Bereiche der Polizei und in den Sport fließen. (ve)

https://www.mi.niedersachsen.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Politik, Niedersachsen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
BSI: Kompendium zu Videokonferenzsystemen
[23.4.2020] Videokonferenzen sicher nutzen – dazu hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Kompendium veröffentlicht. Das Dokument greift die Systematik des IT-Grundschutz-Kompendiums auf. mehr...
Cyber-Sicherheit: Niedersachsen bündelt Informationen
[8.4.2020] Alle Angebote der niedersächsischen Landesverwaltung zum Thema Cyber-Sicherheit sollen in Zukunft gebündelt über eine Online-Plattform abrufbar sein. Mit diesem Ansatz ist Niedersachsen bundesweit Vorreiter. mehr...
BSI: Sicher im Homeoffice
[26.3.2020] Wie sich ohne größeren Aufwand ein Grundstein an IT-Sicherheit für mobile Arbeitsplätze legen lässt, zeigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Spam- und Schad-Mails
[25.3.2020] Mecklenburg-Vorpommerns Digitalisierungsminister Christian Pegel bekräftigt den Aufruf, die IT-Sicherheit trotz und gerade wegen der Corona-Krise nicht zu vernachlässigen. Ein Mehr an Spam- und Schad-Mails weise darauf hin, dass Cyber-Kriminelle nach Sicherheitslücken suchen, die sich durch die vermehrte Homeoffice-Nutzung auftun. mehr...
Datenschutz: Appell zum sorgsamen Umgang
[23.3.2020] Neue Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus machen es zum Teil erforderlich, personenbezogene Daten zu erheben. Der sorgsame Umgang mit diesen Daten darf nicht auf der Strecke bleiben, so der Appell von Marit Hansen, Schleswig-Holsteins Landesbeauftragte für Datenschutz. mehr...