Berlin:
Schnellläuferprojekte abgeschlossen


[10.7.2019] Durch die Umsetzung der sieben Schnellläuferprojekte konnten in Berlin verwaltungsintern und für die Kunden konkrete Verbesserungen erzielt werden.

Der Berliner Senat hat in seiner Sitzung am 2. Juli 2019 den Abschlussbericht zu den sieben prioritären Projekten im Rahmen der Verbesserung der gesamtstädtischen Verwaltungssteuerung (Schnellläuferprojekte) zur Kenntnis genommen. Wie die Senatskanzlei berichtet, sind in den vergangenen zwölf Monaten durch die Umsetzung dieser Projekte konkrete Verbesserungen für die Bürger sowie für die Unternehmen erzielt worden. Dazu gehöre beispielsweise, dass beim Elterngeld kein Antragsstau mehr besteht und der Online-Antragsassistent ElterngeldDigital des Bundesfamilienministeriums eingerichtet wurde, es keine Warteschlangen bei den Kfz-Zulassungsstellen mehr gebe und der Online-Zugang für die Kunden vereinfacht wurde. Auch verwaltungsintern haben die Schnellläuferprojekte nach Angaben der Senatskanzlei Verbesserungen gebracht. So wurde unter anderem die Personalgewinnung beschleunigt und mehr Nachwuchs für die Berliner Verwaltung durch eine übergreifende Ausbildungsoffensive gewonnen.
Der Senat hatte am 3. Juli 2018 die Umsetzung der sieben Schnellläuferprojekte in einem Zeitraum von zwölf Monaten beschlossen. Die Projekte resultierten aus dem Abschlussbericht der vom Senat eingesetzten Steuerungsgruppe zur Verbesserung der gesamtstädtischen Verwaltungssteuerung unter der Leitung von Heinrich Alt vom Juni 2018 (wir berichteten). (ba)

https://www.berlin.de/rbmskzl

Stichwörter: Politik, Berlin, Verwaltungssteuerung, Digitalisierung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Bundesrat / Bundestag: Kommt E-Voting?
[16.7.2019] Im Bundesrat laufen aktuell Tests zur elektronischen Unterstützung der Abstimmungen. Die FDP macht sich auch für E-Voting im Bundestag stark. mehr...
E-Government: Kontaktaufnahme via Internet nimmt zu
[15.7.2019] Jeder zweite Bürger nutzt hierzulande das Internet für Behördenkontakte. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Erhebung zum Jahr 2018. mehr...
Jeder zweite Bürger nutzt in Deutschland das Internet für Behördenkontakte.
Interview: Konsolidierung kommt voran Interview
[9.7.2019] Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund, erläutert im Exklusiv-Interview mit move moderne verwaltung, wie die IT-Konsolidierung Bund vorankommt, wie die Bundescloud von den Behörden angenommen wird, welche Rolle der IT-Dienstleister beim Portalverbund spielt und wie das ITZBund um Nachwuchskräfte wirbt. mehr...
Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund
Bund: Evaluation zum EGovG
[4.7.2019] In einem Bericht an den Bundestag hat sich die Bundesregierung mit der Evaluierung des E-Government-Gesetzes (EGovG) befasst. Sie bewertet zum einen den von externen Gutachtern erstellten Evaluationsbericht und gibt andererseits Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung des Gesetzes. mehr...
Niedersachsen: Kommission ermittelt Chancen für die Zukunft
[4.7.2019] Digitalisierung, Demografie, Klimawandel – wie sollte Niedersachsen mit diesen Trends der Zeit umgehen? Die Kommission Niedersachsen 2030 soll dazu konkrete Empfehlungen für die Landesregierung erarbeiten. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen