E-Government:
Kontaktaufnahme via Internet nimmt zu


[15.7.2019] Jeder zweite Bürger nutzt hierzulande das Internet für Behördenkontakte. Zu diesem Ergebnis kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Erhebung zum Jahr 2018.

Jeder zweite Bürger nutzt in Deutschland das Internet für Behördenkontakte. 50 Prozent der Bürger in Deutschland haben im Jahr 2018 das Internet für den Kontakt mit Behörden und öffentlichen Einrichtungen genutzt. Das ist das Ergebnis einer Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten, vorgelegt vom Statistischen Bundesamt (Destatis). Zehn Jahre zuvor habe der Anteil noch bei 39 Prozent gelegen. Am weitesten verbreitet war laut Destatis die Suche nach Informationen auf den Web-Seiten oder Apps der Behörden und öffentlichen Einrichtungen. 49 Prozent der Bevölkerung haben diese Angebote genutzt. 30 Prozent haben amtliche Formulare heruntergeladen oder ausgedruckt, 16 Prozent ausgedruckte Formulare via Internet zurückgesendet. Entschieden sich die Befragten gegen den Online-Versand von Formularen an Behörden, war dies meist auf Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Sicherheit persönlicher Daten zurückzuführen. Aber auch das fehlende Angebot von Online-Formularen seitens der Behörden sei ein Hinderungsgrund gewesen. (ve)

https://www.destatis.de

Stichwörter: Politik, Statistisches Bundesamt (Destatis)

Bildquelle: vegefox.com / Fotolia.com

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
Koalitionsvertrag: Erste Stellungnahmen aus der Digitalwelt
[25.11.2021] Zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP liegen erste Stellungnahmen von Bitkom-Präsident Achim Berg und der bayerischen Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach vor. Große Differenzen liegen in der Einschätzung des Vorhabens, ein Bundesministerium für Verkehr und Digitales zu gründen. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Digitalstrategie 2.0 vorgestellt
[22.11.2021] Das Land Nordrhein-Westfalen hat seine Digitalstrategie 2.0 vorgestellt. Diese beinhaltet unter anderem das Konzept Digitales Bürgeramt: Künftig sollen Bürger mit maximal zwei Klicks auf alle online verfügbaren Verwaltungsdienstleistungen von Bund, Ländern und Kommunen zugreifen können. mehr...
Digitalisierung: Deutschland digital resilient machen
[22.11.2021] Die Digitalministerinnen und -minister der Länder haben bei ihrem jüngsten Treffen einen Beschluss zur Stärkung der Krisenfestigkeit und digitalen Resilienz Deutschlands gefasst. Sie werben darin auch für eine stärkere Vernetzung innerhalb der Verwaltung. mehr...
Bayern: Digitalpaket beschlossen
[18.11.2021] Um den Ausbau der digitalen Strukturen zu beschleunigen, hat die Bayerische Staatsregierung jetzt ein Digitalpaket beschlossen. Dieses beinhaltet unter anderem das Vorhaben, eine Digitalagentur und einen interministeriellen Digitalrat zu gründen. mehr...
eGovernment Benchmark 2021: Bürger profitieren von Digitalisierungsschub
[17.11.2021] Der diesjährige Benchmark der Europäischen Kommission zeigt, dass die COVID-19-Pandemie europaweit Digitalisierungsprozesse in der Verwaltung beschleunigt. Das gilt auch für Deutschland, wo inzwischen acht von zehn Dienstleistungen online verfügbar sind. mehr...
eGovernment Benchmark 2021: In Deutschland stehen immer mehr Behördendienstleistungen online zur Verfügung.
Suchen...

 Anzeige

**
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Politik:
Aktuelle Meldungen