RZF:
Ausgezeichneter Arbeitgeber


[26.7.2019] Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen (RZF) hat die Auszeichnung im audit berufundfamilie als familienfreundlicher Arbeitgeber erhalten.

RZF hat das audit berufundfamilie erfolgreich bestanden. Zum ersten Mal hat das Rechenzentrum der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen (RZF), die IT-Behörde im Ressort des Finanzministeriums an dem von der Hertie-Stiftung initiierten audit berufundfamilie teilgenommen und auf Anhieb bestanden. Die Düsseldorfer IT-Behörde erhielt das Zertifikat, das die berufundfamilie Service GmbH zusammen mit dem Bundesfamilienministerium Institutionen ausstellt, die ihren Beschäftigten maßgeschneiderte Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben anbieten.
Das Zertifikat ist laut einer RZF-Presseinformation Anerkennung und Wertschätzung der bereits vorhandenen Maßnahmen. Gleichzeitig sei die Auszeichnung ein Zukunftsversprechen, da bereits geplante Aktionen die familienbewusste Personalpolitik des RZF weiterentwickeln werden. Das Zertifikat wird alle drei Jahre erneuert.
Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben zeigt sich im RZF zunächst in der Flexibilität, mit der die Mitarbeiter ihre Arbeitszeit einteilen können. „Eine Flexibilität, die ihresgleichen sucht. Bei uns können Sie in der Zeit zwischen 6 und 20 Uhr arbeiten und Präsenzarbeitszeiten mit Telearbeitszeiten kombinieren – wenn Sie wollen am selben Tag“, erklärt Personal-Geschäftsbereichsleiterin Dagmar Klauck eine der ausgezeichneten Maßnahmen. Sehr viel Wert legt der IT-Dienstleister außerdem auf ein transparentes Verhalten seiner Führungskräfte. „Gute Führung lässt sich messen“, ist RZF-Leiterin Andrea Kampmann überzeugt. Und zwar an den Vereinbarungen, die sich die Führungskräfte der Behörde selbst gegeben haben und die alle Mitarbeiter in einem Führungsleitbild nachvollziehen können. „Daraus ergibt sich ein klarer Rahmen, Führung im Sinne dieser Übereinkunft einzufordern.“
Gleichstellungsbeauftrage Theresa Winkler hat bereits die Zukunft im Blick: „Ein Schwerpunkt der kommenden Jahre wird die betriebliche Unterstützung der Kinderbetreuung sein. Das ist wichtig, um Müttern und Vätern die Chance zu geben, sowohl beruflich am Ball zu bleiben als auch ausreichend Zeit für die Familie zu haben.“ (ba)

https://www.rzf.de
https://www.berufundfamilie.de

Stichwörter: Personalwesen, RZF, berufundfamilie, Personal-Management, Recruiting

Bildquelle: RZF

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
SAP HCM: ITZBund erweitert Herstellerstandard
[12.5.2020] Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) hat das Personal-Management-System SAP HCM im Bereich der Stellenbewirtschaftung an die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung angepasst. SAP hat diese Lösung des IT-Dienstleisters nun in den Herstellerstandard integriert. mehr...
ANZEIGE: Transparenz über Personalkosten
[4.5.2020] Experten der MACH AG zeigen im Webinar „Selfservice Personalkostenhochrechnung“ (14. Mai 2020, 11 Uhr), wie sich Stellenbesetzungen auf die künftigen Personalkosten auswirken. mehr...
Im MACH-Webinar „Selfservice Personalkostenhochrechnung“ (14. Mai 2020 um 11 Uhr) geht es darum, wie sich Stellenbesetzungen auf das Personalbudget auswirken.
Studie: Vom Nachwuchs bewertet Bericht
[27.4.2020] 58 Prozent der Studierenden können sich vorstellen, im Public Sector zu arbeiten. Das ist ein Ergebnis des Nachwuchsbarometers Öffentlicher Dienst. Die Studie zeigt aber auch, wo die Verwaltung aus Sicht der Nachwuchskräfte noch Nachholbedarf hat. mehr...
Was Studierende von ihrem Arbeitgeber erwarten.
Hessen: Karriereportal mit eigener Dachmarke
[13.2.2020] Ein neues Karriereportal mit eigener Dachmarke hat das Land Hessen freigeschaltet. Berufsanfänger und Quereinsteiger sollen sich so über das breite Angebot des mit Abstand größten Arbeitgebers im Bundesland informieren können. mehr...
Hessen schaltet neues Karriereportal frei.
Qualifizierung: Projekt des IT-PLR gestartet
[7.2.2020] Das Projekt „Qualifica Digitalis“ des IT-Planungsrats (IT-PLR) für die Qualifizierung des digitalisierten öffentlichen Dienstes ist jetzt in Bremen gestartet. Die Federführung liegt bei der Freien Hansestadt. Kooperationspartner sind unter anderem Bund, Länder und Kommunen. mehr...
Bremens Finanzstaatsrat Hans-Henning Lühr beim Kick-off-Workshop zum Projekt „Qualifica Digitalis“ des IT-Planungsrats.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
Branchenindex PlusGfOP Neumann & Partner mbH
14552 Michendorf
GfOP Neumann & Partner mbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen