BVA:
Neuer Rahmenvertrag im Drei-Partner-Modell


[9.8.2019] Über das Drei-Partner-Modell des Bundesverwaltungsamts (BVA) steht ein neuer Rahmenvertrag zum Thema „VBS, DMS, E-Akte“ zur Verfügung. Vertragspartner Sopra Steria wird von zahlreichen Unterauftragnehmern unterstützt.

Im Drei-Partner-Modell des Bundesverwaltungsamts (BVA) ist ein neuer Rahmenvertrag zum Thema „VBS, DMS, E-Akte“ gestartet. Behörden der unmittelbaren Bundesverwaltung sowie weitere abrufberechtigte Behörden und Organisationen der mittelbaren Bundesverwaltung können über den mit Sopra Steria geschlossenen Vertrag ab sofort Beratungsleistungen abrufen. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis zum 31. Juli 2021, als Unterauftragnehmer fungieren IMTB Consulting, Materna, Infora und msg systems.
Die Beratungsleistung erstreckt sich laut BVA auf die Entwicklung und Fortschreibung konzeptioneller Grundlagen unter Berücksichtigung der bereits durch die Maßnahme E-Akte Bund bereitgestellten Methoden und Hilfsmittel sowie die Durchführung von Ist-Analysen unter anderem zu Systemvoraussetzungen, Prozessen und Schnittstellen. Darüber hinaus wird die Erarbeitung von medienbruchfreien Prozessen unterstützt und Beratung in Bezug auf eine Anbindung von Fachanwendungen an die E-Akte-Bund/DMS/VBS geboten sowie zur Migration von bestehenden DMS/VBS/E-Akte Lösungen in die E-Akte Bund. Weitere Schwerpunkte liegen im Bereich Aufwandsschätzung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sowie Qualitätssicherung. (ba)

https://www.bva.bund.de/3PM

Stichwörter: Dokumenten-Management, Infora, Materna, Sopra Steria Consulting, Bundesverwaltungsamt (BVA), IMTB Consulting, msg systems



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Ceyoniq: Launch der E-Akte-Lösung nscale eGov 8.0
[14.6.2021] Die speziell für den Public Sector ausgelegte E-Akte-Lösung nscale eGov 8.0 des Software-Spezialisten Ceyoniq ist in Version 8.0 verfügbar. Bei der Entwicklung wurde vor allem Wert auf eine einfache Bedienbarkeit und durchgängige Barrierefreiheit gelegt. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: E-Akte 2.0
[27.5.2021] Die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns wird mit einer neuen elektronischen Akte ausgestattet. Erstmals werden damit auch alle Landesbehörden in die elektronische Aktenverwaltung einbezogen. mehr...
Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern sattelt auf die E-Akte 2.0 um.
E-Akte: Einsatz im Bundeskanzleramt
[5.5.2021] Seit dem 19. April 2021 arbeitet auch das Bundeskanzleramt (BKAmt) mit der E-Akte Bund, zunächst im Pilotbetrieb. Daraus sollen wichtige Erkenntnisse für die weitere Nutzung der E-Akte Bund in anderen Behörden gewonnen werden. mehr...
Ceyoniq: EIM-Lösung in neuer Version
[13.4.2021] Die EIM-Lösung nscale des Bielefelder Software-Spezialisten Ceyoniq ist in Version 8 verfügbar. Der Einsatz in OCI-Container-Umgebungen wird damit erleichtert, auch auf die Nutzerfreundlichkeit wurde Wert gelegt. mehr...
Bundesdruckerei: BSI-zertifizierter Scan-Service
[1.4.2021] Die Bundesdruckerei hat vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zertifizierung gemäß TR RESISCAN erhalten. mehr...