Thüringen:
Digitalkompetenz der Beamten stärken


[9.9.2019] Thüringen-CIO Hartmut Schubert will die Aus- und Weiterbildung von IT- und Verwaltungsfachkräften intensivieren. Der Freistaat arbeitet dazu mit der Dualen Hochschule Gera-Eisenach zusammen und legt die Basis, um auch Bedienstete aus interdisziplinären Fachrichtungen zu gewinnen.

In Thüringen soll die Digitalisierungskompetenz der Verwaltungsmitarbeiter vorangebracht werden. Wie kann die Digitalisierung der Verwaltung durch kompetente Bedienstete vorangebracht werden? Dieser Frage hat sich Hartmut Schubert, Staatssekretär im Thüringer Finanzministerium und CIO des Freistaats, mit Vertretern der Dualen Hochschule Gera-Eisenach gewidmet. Ein Ergebnis des Gesprächs: Die Zusammenarbeit bei der Aus- und Weiterbildung von IT- und Verwaltungsfachkräften soll intensiviert werden, berichtet das Finanzministerium des Freistaats. „Ich kann mir gut vorstellen, dass sich Thüringer Verwaltungsbedienstete mithilfe der Fachkräfte der Dualen Hochschule im Bereich der digitalen Verwaltungen weiterbilden“, sagt CIO Schubert. „Auch stehe ich der Etablierung spezieller Studiengänge im Bereich der Verwaltungsinformatik offen gegenüber. Hier wollen wir mit der Dualen Hochschule Gera-Eisenach als nächstes konkrete Studieninhalte besprechen.“
Wie das Finanzministerium weiter berichtet, hat Thüringen eine neue technische Laufbahn für Verwaltungsbeamte etabliert. Mit dem zum 1. September 2019 in Kraft getretenen Thüringer Gesetz zur Änderung von Vorschriften aus dem Bereich des Dienstrechts ist im Thüringer Laufbahngesetz der informationstechnische Dienst als zwölfte Fachrichtung eingerichtet. Damit können für Aufgaben der digitalen Verwaltung Fachkräfte eingestellt und verbeamtet werden. Neben reinen Studiengängen in der Fachrichtung Informatik sind auch interdisziplinäre Informatikstudiengänge für die Laufbahnen des informationstechnischen Dienstes geeignet, erklärt Hartmut Schubert: „Studierende, deren Studium neben dem Fachthema einen hohen Informatikanteil aufweist, werden in der digitalen Verwaltung künftig einen festen Platz einnehmen. Auch die Studiengänge der Dualen Hochschule Gera-Eisenach sind hier interessant, um künftig digital-kompetente Verwaltungsbeamte für Thüringen auszubilden.“ (ve)

https://finanzen.thueringen.de
https://www.dhge.de

Stichwörter: Personalwesen, Thüringen, Hartmut Schubert, Duale Hochschule Gera-Eisenach

Bildquelle: Thüringer Finanzministerium

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
BVA / Materna: Neuer Rahmenvertrag für EPOS 2.0
[8.6.2020] Erneut hat Materna einen sechsjährigen Rahmenvertrag für die Betreuung der Personal-Management-Software EPOS 2.0 vom Bundesverwaltungsamt (BVA) gewonnen. Neben der Pflege wird das Unternehmen erstmals auch die Basis- und Kernsysteme der Software fachlich und technisch weiterentwickeln. mehr...
SAP HCM: ITZBund erweitert Herstellerstandard
[12.5.2020] Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) hat das Personal-Management-System SAP HCM im Bereich der Stellenbewirtschaftung an die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung angepasst. SAP hat diese Lösung des IT-Dienstleisters nun in den Herstellerstandard integriert. mehr...
ANZEIGE: Transparenz über Personalkosten
[4.5.2020] Experten der MACH AG zeigen im Webinar „Selfservice Personalkostenhochrechnung“ (14. Mai 2020, 11 Uhr), wie sich Stellenbesetzungen auf die künftigen Personalkosten auswirken. mehr...
Im MACH-Webinar „Selfservice Personalkostenhochrechnung“ (14. Mai 2020 um 11 Uhr) geht es darum, wie sich Stellenbesetzungen auf das Personalbudget auswirken.
Studie: Vom Nachwuchs bewertet Bericht
[27.4.2020] 58 Prozent der Studierenden können sich vorstellen, im Public Sector zu arbeiten. Das ist ein Ergebnis des Nachwuchsbarometers Öffentlicher Dienst. Die Studie zeigt aber auch, wo die Verwaltung aus Sicht der Nachwuchskräfte noch Nachholbedarf hat. mehr...
Was Studierende von ihrem Arbeitgeber erwarten.
Hessen: Karriereportal mit eigener Dachmarke
[13.2.2020] Ein neues Karriereportal mit eigener Dachmarke hat das Land Hessen freigeschaltet. Berufsanfänger und Quereinsteiger sollen sich so über das breite Angebot des mit Abstand größten Arbeitgebers im Bundesland informieren können. mehr...
Hessen schaltet neues Karriereportal frei.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen