Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Panorama > Neuer Vorstand

NEGZ:
Neuer Vorstand


[11.9.2019] Bei seiner Hauptversammlung hat das Nationale E-Government-Kompetenzzentrum (NEGZ) Christian Rupp, CIO der MACH AG, und Moreen Heine, Professorin am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme der Universität zu Lübeck, in den Vorstand gewählt.

Gestern (10. September 2019) hat die Hauptversammlung des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums (NEGZ) im Rahmen der Digitalen Woche Kiel stattgefunden. Wie das Unternehmen MACH mitteilt, hat das NEGZ dabei einen neuen Vorstand gewählt – darunter Christian Rupp, Chief Innovation Officer der MACH AG und des Joint Innovation Lab (JIL). Er werde als NEGZ-Vorstandsmitglied neue Impulse aus der Wirtschaft setzen und gleichzeitig seine Erfahrungen als internationaler Digitalisierungsexperte und zuletzt Sprecher der Plattform Digitales Österreich einbringen. Ebenso neu im Vorstand ist Moreen Heine, berichtet MACH. Sie leite als Professorin für E-Government und Open Data Ecosystems am Institut für Multimediale und Interaktive Systeme der Universität zu Lübeck neben Jan Hedtfeld das JIL.
„Die Herausforderungen der digitalen Transformation in der deutschen Verwaltung sind aktueller denn je“, sagt NEGZ-Vorstandsmitglied Christian Rupp. „Das Onlinezugangsgesetz, das zentrale digitale Zugangstor und das Once-Only-Prinzip sind nur einige Themen, die ein Vernetzen internationaler Experten und Akteure aus Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft fordern. Durch den interdisziplinären Austausch im NEGZ wird es uns gelingen, die digitale Transformation der Verwaltung voranzutreiben und noch schneller umzusetzen“, sagt Christian Rupp.
Im Ausschuss für Forschung und Projekte des NEGZ sind laut MACH ab sofort ebenfalls Moreen Heine und Christian Rupp tätig. (ve)

https://negz.org
https://www.mach.de

Stichwörter: Panorama, MACH AG, Nationales E-Government-Kompetenzzentrum (NEGZ), JIL, Christian Rupp



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sopra-Steria-Umfrage: Klare Erwartungen an Online-Angebot
[26.1.2022] Das Beratungsunternehmen Sopra Steria hat eine Umfrage zu den Erwartungen der Bürger an die digitale Verwaltung durchgeführt. Ein hoher Anteil der Befragten gab an, sich schnellere Reaktionszeiten der Behörden und eine bessere Vernetzung der Behörden zur Datenweitergabe zu wünschen. mehr...
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...