115:
Hilfe beim Start ins Studium


[1.10.2019] Wohnsitz ummelden, Finanzierungshilfen, GEZ-Gebühren – wenn Studenten Fragen zu diesen und weiteren Verwaltungsangelegenheiten haben, können sie ab sofort die Behördennummer 115 wählen.

Die Behördennummer 115 fungiert jetzt auch als Wegweiser rund ums Studium. Das teilt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) mit. Gerade zu Beginn eines Studiums ist viel zu regeln – vom Ummelden des Wohnsitzes über das Beantragen von BAföG bis hin zur Befreiung von GEZ-Gebühren. Über die 115 erfahren Studenten im Erstsemester nicht nur, wer für welche Angelegenheit zuständig ist, wann welche Ämter geöffnet haben oder welche Unterlagen benötigt werden, sie erhalten auch Informationen zu den Finanzierungshilfen für eine Ausbildung. Zu weitergehenden Fragen vermittle die 115 an die jeweils zuständige Stelle, etwa an die kostenlose BAföG-Hotline des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
„Die 115 ist für Studentinnen und Studenten bei ihren zahlreichen Verwaltungsanliegen eine echte Hilfe“, sagt Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMI. „Sie können ihre Fragen unkompliziert unabhängig von Zuständigkeiten und Öffnungszeiten der jeweiligen Ämter loswerden. Schnelle und kompetente Hilfe – das macht moderne, effiziente Verwaltung aus.“ Ein Flyer stellt das neue 115-Angebot für Studierende vor. (ve)

Informationen zur 115 für Studenten (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, 115, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
eGov-Campus: FITKO übernimmt Leitung
[11.1.2022] Die Verantwortung für den vor zwei Jahren vom Land Hessen initiierten eGov-Campus geht für den nun dauerhaften Betrieb an die FITKO über. An der deutschlandweiten digitalen Bildungsplattform für E-Government sind auch führende Hochschullehrstühle beteiligt. mehr...
ÖFIT-Umfrage: Meinungsbildung in digitaler Öffentlichkeit
[11.1.2022] Das ÖFIT hat eine Umfrage zum Einfluss digitaler Kommunikation auf die politische Meinungsbildung durchgeführt. Die Befragung zeigte, dass digitale und traditionelle Medien wichtiger werden. Zudem bewerten jüngere Menschen digitale Informationsquellen deutlich anders als ältere. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen