SID:
Unterstützung für RZ‐Neuausrichtung


[18.10.2019] Mit dem Systemhaus SVA und dem Unternehmen akquinet wird der IT‐Dienstleister des Freistaats Sachsen (SID) die Migration der gesamten IT‐Infrastruktur in das neue SID‐Rechenzentrum realisieren.

Der IT‐Dienstleister des Freistaats Sachsen, der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID), hat mit dem Systemhaus SVA und dem Unternehmen akquinet einen Beratungsvertrag zur Vorbereitung und Durchführung der Migration der IT‐Infrastruktur in das neue SID‐Rechenzentrum abgeschlossen. In den kommenden vier Jahren werden damit nach Angaben der Unternehmen gemeinsam die Standards der IT‐Infrastruktur der Landesverwaltung erarbeitet und umgesetzt sowie das Betriebs‐ und Sicherheitskonzept für das SID-Rechenzentrum erstellt. „Wir sind überzeugt, die Neuausrichtung des SID‐RZ mit zwei so erfahrenen Partnern im Markt erfolgreich gestalten zu können,“ sagt Jörg Schneider, Projekt‐ und Unternehmensbereichsleiter IT‐Infrastruktur & Betrieb beim SID. (ba)

https://www.sid.sachsen.de
https://www.akquinet.de
https://www.sva.de

Stichwörter: IT-Infrastruktur, ab-data, Sachsen, Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID), Rechenzentrum, akquinet, SVA



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Bundescloud: PVSplus steht bereit
[9.7.2020] Mit PVSplus können Behörden über die Bundescloud Schulungssysteme gemäß ihrer Bedarfe bestellen und nutzen. Vollautomatisiert erhalten sie ein komplettes SAP-System mit In-Memory-Datenbank samt zugehöriger Schulungsdaten. mehr...
Tech4Germany Fellowship: Prototyp für Chatbot
[8.7.2020] Beim diesjährigen Tech4Germany Fellowship ist eine prototypische Chatbot-Lösung ausgewählt worden, die speziell für Schlichtungsstellen in Behörden weiterentwickelt werden soll. mehr...
Sachsen: BSI-Zertifikat fürs Landesnetz
[7.7.2020] Dem Sächsischen Verwaltungsnetz (SVN), das von Land und Kommunen genutzt wird, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hohe Sicherheit für reibungslos ablaufende Prozesse in Verwaltung und Wirtschaft bestätigt. mehr...
Thüringen: Lehren aus der Corona-Krise
[29.6.2020] Der Freistaat Thüringen zieht Bilanz aus den Erfahrungen der COVID-19-Pandemie. Die Informationstechnik in der Landesverwaltung soll angepasst werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Open Source Software in der Diskussion
[23.6.2020] Der schleswig-holsteinische Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht ist von den Vorzügen von Open Source Software überzeugt. Doch andere Anwender in der Landesverwaltung zeigen sich skeptisch. Der Landtag hat sich jetzt mit den Chancen und Risiken befasst. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen