Cyber-Sicherheit:
Nationaler Pakt gestartet


[30.10.2019] Mit dem jetzt gestarteten Nationalen Pakt Cyber-Sicherheit soll eine bestmögliche Vernetzung erreicht und die Zusammenarbeit zwischen Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bei der Sensibilisierung vor Gefahren des Cyber-Raums weiter vorangetrieben werden.

Der Nationale Pakt Cybersicherheit wurde am Montag (28. Oktober 2019) beim Digitalgipfel in Dortmund offiziell gestartet. Dieses in Deutschland bislang einzigartige Vorhaben soll den Rahmen bilden für eine bessere Vernetzung der relevanten Akteure im Bereich der Cyber-Sicherheit, teilt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) mit. Damit werde die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bei der Sensibilisierung vor Gefahren des Cyber-Raums unterstützt und weiter vorangetrieben. Ferner sollen die vielen guten Lösungen und Angebote für mehr Cyber-Sicherheit in Deutschland als Best Practice einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und genutzt werden.
In der ersten Projektphase des nationalen Pakts werden laut BMI möglichst alle Beteiligten und ihre Beiträge im Bereich der Cyber-Sicherheit auf Basis einer systematischen Erhebung erfasst. Die Ergebnisse münden in einem Gesamtbild der Cyber-Sicherheitsaktivitäten, im Online-Kompendium Cyber-Sicherheit. Darüber hinaus sei auf der Website des Pakts eine Übersicht über bestehende staatlichen Angebote und Strukturen auf Bundesebene für mehr Cyber-Sicherheit bereitgestellt worden. Diese werde fortgeschrieben und auch für die anderen Gesellschaftsbereiche im Laufe der weiteren Erhebungen ausgebaut.
Für die Begleitung und öffentlichkeitswirksame Unterstützung des nationalen Pakts sei eine paritätisch mit Männern und Frauen besetzte Quadriga aus bekannten und hochrangigen Persönlichkeiten der jeweiligen Gesellschaftsgruppen gebildet worden. (ba)

http://www.cyberpakt.de
https://www.bmi.bund.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Cyber-Sicherheit, BMI



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
Cyberabwehr Bayern: Konzept für eine neue Informationsplattform
[11.11.2019] Das Konzept zur Einrichtung einer Cyberabwehr Bayern hat das Kabinett des Freistaats beschlossen. Die neue Informations- und Koordinationsplattform soll einen schnellen und engen Austausch der Behörden mit Cyber-Sicherheitsaufgaben garantieren. mehr...
Bremen: Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit
[8.11.2019] Ein Kompetenzzentrum für Cybersecurity und Datenschutz soll in Bremen entstehen. Es soll Themen rund um die IT-Sicherheit bündeln und interdisziplinäre Lehr- und Lernangebote schaffen. mehr...
Saarland: Verschlüsselung des Landesdatennetzes
[5.11.2019] Eine durchgängige Verschlüsselung des Landesdatennetzes nach BSI-Standards startet im Saarland. Dem Produktivbetrieb des neuen Verschlüsselungssystems ging eine erfolgreiche Testphase voraus. mehr...
BSI: Bericht zur Lage der IT-Sicherheit 2019
[21.10.2019] Die Qualität von Cyber-Angriffen ist weiter gestiegen, die Bedrohungslage anhaltend hoch. Das macht der Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2019 deutlich, vorgelegt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). mehr...
BSI-Präsident Arne Schönbohm (l.) und Bundesinnenminister Horst Seehofer stellen den Lagebericht zur IT-Sicherheit in Deutschland 2019 vor.
NEGZ: Kurzstudie zur Sicherheit bei Cloud-Diensten
[2.10.2019] Welche Sicherheitsvorgaben öffentliche Verwaltungen bei der Nutzung von Cloud-Diensten beachten müssen, und wie sie diesen Anforderungen nachkommen können, zeigt eine neue Kurzstudie des Nationalen E-Government-Kompetenzzentrums (NEGZ). mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen