Cyber-Sicherheit:
Nationaler Pakt gestartet


[30.10.2019] Mit dem jetzt gestarteten Nationalen Pakt Cyber-Sicherheit soll eine bestmögliche Vernetzung erreicht und die Zusammenarbeit zwischen Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bei der Sensibilisierung vor Gefahren des Cyber-Raums weiter vorangetrieben werden.

Der Nationale Pakt Cybersicherheit wurde am Montag (28. Oktober 2019) beim Digitalgipfel in Dortmund offiziell gestartet. Dieses in Deutschland bislang einzigartige Vorhaben soll den Rahmen bilden für eine bessere Vernetzung der relevanten Akteure im Bereich der Cyber-Sicherheit, teilt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) mit. Damit werde die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bei der Sensibilisierung vor Gefahren des Cyber-Raums unterstützt und weiter vorangetrieben. Ferner sollen die vielen guten Lösungen und Angebote für mehr Cyber-Sicherheit in Deutschland als Best Practice einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stehen und genutzt werden.
In der ersten Projektphase des nationalen Pakts werden laut BMI möglichst alle Beteiligten und ihre Beiträge im Bereich der Cyber-Sicherheit auf Basis einer systematischen Erhebung erfasst. Die Ergebnisse münden in einem Gesamtbild der Cyber-Sicherheitsaktivitäten, im Online-Kompendium Cyber-Sicherheit. Darüber hinaus sei auf der Website des Pakts eine Übersicht über bestehende staatlichen Angebote und Strukturen auf Bundesebene für mehr Cyber-Sicherheit bereitgestellt worden. Diese werde fortgeschrieben und auch für die anderen Gesellschaftsbereiche im Laufe der weiteren Erhebungen ausgebaut.
Für die Begleitung und öffentlichkeitswirksame Unterstützung des nationalen Pakts sei eine paritätisch mit Männern und Frauen besetzte Quadriga aus bekannten und hochrangigen Persönlichkeiten der jeweiligen Gesellschaftsgruppen gebildet worden. (ba)

http://www.cyberpakt.de
https://www.bmi.bund.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Cyber-Sicherheit, BMI



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
IT-Grundschutz: BSI zertifiziert Berater
[2.6.2020] Seit einem Jahr zertifiziert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Interessierte zum IT-Grundschutz-Praktiker oder -Berater. Die entsprechenden Fortbildungen können bei rund 30 Schulungsanbietern belegt werden. mehr...
BSI: Kompendium zu Videokonferenzsystemen
[23.4.2020] Videokonferenzen sicher nutzen – dazu hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Kompendium veröffentlicht. Das Dokument greift die Systematik des IT-Grundschutz-Kompendiums auf. mehr...
Cyber-Sicherheit: Niedersachsen bündelt Informationen
[8.4.2020] Alle Angebote der niedersächsischen Landesverwaltung zum Thema Cyber-Sicherheit sollen in Zukunft gebündelt über eine Online-Plattform abrufbar sein. Mit diesem Ansatz ist Niedersachsen bundesweit Vorreiter. mehr...
BSI: Sicher im Homeoffice
[26.3.2020] Wie sich ohne größeren Aufwand ein Grundstein an IT-Sicherheit für mobile Arbeitsplätze legen lässt, zeigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Spam- und Schad-Mails
[25.3.2020] Mecklenburg-Vorpommerns Digitalisierungsminister Christian Pegel bekräftigt den Aufruf, die IT-Sicherheit trotz und gerade wegen der Corona-Krise nicht zu vernachlässigen. Ein Mehr an Spam- und Schad-Mails weise darauf hin, dass Cyber-Kriminelle nach Sicherheitslücken suchen, die sich durch die vermehrte Homeoffice-Nutzung auftun. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen