Schleswig-Holstein:
Nachwuchswerbung via Instagram


[8.11.2019] Im neuen Instagram-Account moin_karriere geben acht Nachwuchskräfte Einblicke in ihren Arbeitsalltag bei der Landesverwaltung Schleswig-Holstein. Vor allem junge Menschen will das Land damit erreichen.

Schleswig-Holstein geht bei der Personalgewinnung neue Wege. Acht junge Nachwuchskräfte stellen derzeit auf Instagram ihren Arbeitsalltag bei der Landesverwaltung Schleswig-Holstein vor. moin_karriere nennt sich der Account, in dem die acht Frauen und Männer aus den Bereichen Allgemeine Verwaltung, Justiz, Steuerverwaltung, Straßenbau, Vermessung und Landeslabor regelmäßig aus verschiedenen Blickwinkeln über ihre Ausbildung und ihr Studium, über ihre verschiedenen Berufe sowie ihre Erfahrungen berichten. Darüber hinaus werden Tipps zu Bewerbungen, Hinweise zu Ausbildungsmessen, aber auch Wissenswertes und Kurioses über Schleswig-Holstein angeboten. „Wir werben schon jetzt auf fast allen Kanälen, von der Buswerbung, Image-Filmen und Publikationen bis hin zu Messeauftritten, für eine Ausbildung beim Land“, sagt Ministerpräsident Daniel Günther. „In den sozialen Medien erreichen wir mit Fotos und kurzen Storys besonders die jungen Menschen zwischen 14 und 19 Jahren, die sich jetzt Gedanken über ihre spätere Ausbildung machen. Genau hier setzen wir an und informieren – mit klarer, frischer und junger Sprache, authentisch und lebensnah.“ (ve)

moin_karriere bei Instagram (Deep Link)
https://www.schleswig-holstein.de

Stichwörter: Social Media, Recruiting, Instagram, Schleswig-Holstein

Bildquelle: Screenshot

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Bundesregierung: Instagram-Account gestartet
[25.1.2023] Die Bundesregierung ist jetzt auch auf Instagram vertreten. Mit dem neuen Informationsangebot setzt das Bundespresseamt den direkten Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern auf einer weiteren Social-Media-Plattform fort. mehr...
BMI: Informationen auf Instagram
[6.12.2022] Das Bundesinnenministerium informiert seit Anfang Dezember auch via Instagram über seine Arbeit. mehr...
Bundesinnenministerium jetzt auch auf Instagram vertreten.
BfDI: Twitter-Account gelöscht
[14.11.2022] Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) hat seinen Twitter-Account gelöscht. Die intransparenten Entwicklungen rund um die Übernahme von Twitter gaben den endgültigen Ausschlag dafür. mehr...
Sachsen: Datenschutzbeauftragte startet Mastodon-Kanal
[7.11.2022] Sachsens Datenschutzbeauftragte informiert ab sofort auf dem Kurznachrichtendienst Mastodon über aktuelle Themen rund um den Datenschutz und die Informationsfreiheit. mehr...
Bayern: Mastodon für Datenschutzbeauftragten
[31.5.2022] Auf die datenschutzkonforme Twitter-Alternative Mastodon setzt jetzt auch Bayerns Datenschutzbeauftragter. Er nutzt dafür die Instanz des Bundesdatenschutzbeauftragten. mehr...
Bayern: Landesdatenschutzbeauftragter nutzt Mikroblogging-Dienst Mastodon.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen