Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > IT-Sicherheit > Zweiter Dienstsitz

BSI:
Zweiter Dienstsitz


[12.12.2019] Seinen zweiten Dienstsitz hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im sächsischen Freital eröffnet.

Eröffnung des neuen Dienstsitzes des BSI in Freital. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat gestern (11. Dezember 2019) einen zweiten Dienstsitz am Standort Freital eröffnet. BSI-Präsident Arne Schönbohm sagte: „Unser Aufbaustab wird die Voraussetzungen und Strukturen dafür schaffen, damit perspektivisch bis zu 200 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hier ihre Arbeit aufnehmen können. Das BSI ist gekommen, um in Freital zu bleiben. Ich bin überzeugt davon, dass das BSI in Freital und der Region mit den vielen hier ansässigen digitalen Kompetenzträgern einen wichtigen Beitrag zur Cyber-Sicherheit in Deutschland leisten wird.“
Mit dem Dienstsitz Freital profitiert die Bundesbehörde laut eigenen Angaben von der Nähe zum Innovationscluster in der Region Dresden und den daraus entstehenden Synergieeffekten. Ziel und Anspruch des BSI sei es, in ganz Deutschland ein einheitliches IT-Sicherheitsniveau zu schaffen. Daher erweitere die Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes stetig ihre Angebote für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. (ba)

https://www.bsi.bund.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, BSI, Freital

Bildquelle: BSI

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
BfDI: Tätigkeitsberichte vorgestellt
[1.7.2020] Der Bundesdatenschutzbeauftragte hat seinen 28. Tätigkeitsbericht zum Datenschutz sowie den 7. Tätigkeitsbericht zur Informationsfreiheit vorgestellt. Er stuft darin sowohl die DSGVO als auch das IFG als verbesserungsbedürftig ein. mehr...
Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (l.) übergibt seine aktuellen Tätigkeitsberichte an den Präsidenten des Deutschen Bundestages, Wolfgang Schäuble.
IT-Sicherheitsindex 2020: Vertrauen der Internet-Nutzer stärken
[30.6.2020] Der DsiN-Sicherheitsindex 2020 stellt eine verbesserte Sicherheitslage im Internet, zugleich aber eine größere Verunsicherung und die größte Wissens-Verhaltens-Lücke bei den Nutzern fest. Einen Vertrauensvorsprung hat die öffentliche Hand, die mit einem Mix aus Online- und Offline-Angeboten aufwarten sollte. mehr...
Virtual Solution: Daten schützen mit Container-App
[11.6.2020] Unsichere Kommunikationstools stellen in der öffentlichen Verwaltung ein Risiko dar. Um Microsoft 365 und Exchange Online besser vor Hacker-Angriffen zu schützen und zudem DSGVO-konform zu nutzen, ist eine Container-App eine sinnvolle Ergänzung. mehr...
Ämter und Behörden, die teils strenger Geheimhaltung unterliegen, müssen ihre Sicherheitsvorkehrungen für mobile Endgeräte verschärfen.
IT-Grundschutz: BSI zertifiziert Berater
[2.6.2020] Seit einem Jahr zertifiziert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Interessierte zum IT-Grundschutz-Praktiker oder -Berater. Die entsprechenden Fortbildungen können bei rund 30 Schulungsanbietern belegt werden. mehr...
BSI: Kompendium zu Videokonferenzsystemen
[23.4.2020] Videokonferenzen sicher nutzen – dazu hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Kompendium veröffentlicht. Das Dokument greift die Systematik des IT-Grundschutz-Kompendiums auf. mehr...