ÖFIT:
Innovationsfelder Öffentlicher IT 2019/2020


[16.12.2019] Eine Trendschau über Innovationsfelder der öffentlichen IT hat das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) erarbeitet. Trendthema Nummer eins ist demnach die künstliche Intelligenz.

KI ist das Trendthema in den Innovationsfeldern Öffentlicher IT. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS hat jetzt die Trendschau „Innovationsfelder Öffentlicher IT 2019/2020“ veröffentlicht. Wie Fraunhofer FOKUS berichtet, hat das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) in einer Datenanalyse von fast zwei Millionen internationaler wissenschaftlicher Publikationen fünf wesentliche Innovationsfelder der öffentlichen IT identifiziert und untersucht. Sie werden in der Publikation vorgestellt.
Dabei geht das ÖFIT folgenden Fragen nach: Wie werden sich die wesentlichen Innovationsfelder der öffentlichen IT zukünftig entwickeln? Was sind die wichtigsten Entwicklungen innerhalb eines Innovationsfelds? Welche Anwendungsmöglichkeiten existieren und welche Auswirkungen sind zu erwarten? Wo bieten sich Chancen und wo lauern Risiken?
Im Ergebnis soll für jedes der fünf identifizierten Innovationsfelder ein umfassendes Bild gezeichnet werden. Das ÖFIT stellt außerdem die visualisierten Ergebnisse der Datenauswertung vor und gibt Empfehlungen für die zukünftige Gestaltung der durch die Innovationsfelder angestoßenen Entwicklungen. „Künstliche Intelligenz ist aktuell das internationale Trendthema Nummer eins im Bereich der Informationstechnologien“, sagt ÖFIT-Leiter Professor Peter Parycek. „Dies wird auch durch die identifizierten Innovationsfelder bestätigt: Bei zwei von fünf Innovationsfeldern geht es direkt um KI, sei es in Form von ressourceneffizienter KI oder Sicherheit beziehungsweise Angreifbarkeit von KI, bei zweien wird häufig KI angewendet und ist für deutliche Fortschritte verantwortlich. Hierzu zählt zum Beispiel die Manipulation von Bild- und Videoaufnahmen.“
Die vorliegende Publikation ist laut Fraunhofer FOKUS die zweite Veröffentlichung dieser Reihe nach den Innovationsfeldern Öffentlicher IT aus dem Jahr 2013. (ve)

Innovationsfelder Öffentlicher IT 2019/2020 (PDF; 2,3 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)

Bildquelle: Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Science Dialog 2020: Gewinner ausgezeichnet
[7.7.2020] Die drei Gewinnerprojekte des diesjährigen Science Dialogs liefern Impulse für die Verwaltungspraxis in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Altersmobilität und Cyber-Sicherheit. Prämiert wurden sie im Rahmen des Zukunftskongresses-digital. mehr...
Rheinland-Pfalz: Neuer Podcast der Landesregierung
[6.7.2020] In einer neuen Podcast-Reihe will die rheinland-pfälzische Landesregierung einmal pro Monat über das Bundesland, Europa und die Welt berichten und damit einen engen Draht zu den Bürgern knüpfen. mehr...
FITKO: Geschäftsstelle des IT-Planungsrats übernommen
[2.7.2020] Die FITKO hat planmäßig zum 1. Juli 2020 die Geschäftsstelle des IT-Planungsrats übernommen, die bislang im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) angesiedelt war. mehr...
Thüringen: Beitritt zur 115 besiegelt
[30.6.2020] Der Freistaat Thüringen tritt der Behördennummer 115 bei. Damit sind 14 der 16 Bundesländer Teil des 115-Verbunds. mehr...
Berlin: Vorbereitungen zahlen sich aus
[26.6.2020] Schnell und flexibel konnte Berlin in der Corona-Pandemie Zugang zu zahlreichen digitalen Bürgerdienstleistungen gewährleisten. 108 Dienstleistungen können die Bürger bereits online erledigen und zur Beauskunftung die Behördennummer 115 oder den Chatbot Bobbi wählen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen