ÖFIT:
Innovationsfelder Öffentlicher IT 2019/2020


[16.12.2019] Eine Trendschau über Innovationsfelder der öffentlichen IT hat das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) erarbeitet. Trendthema Nummer eins ist demnach die künstliche Intelligenz.

KI ist das Trendthema in den Innovationsfeldern Öffentlicher IT. Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS hat jetzt die Trendschau „Innovationsfelder Öffentlicher IT 2019/2020“ veröffentlicht. Wie Fraunhofer FOKUS berichtet, hat das Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT) in einer Datenanalyse von fast zwei Millionen internationaler wissenschaftlicher Publikationen fünf wesentliche Innovationsfelder der öffentlichen IT identifiziert und untersucht. Sie werden in der Publikation vorgestellt.
Dabei geht das ÖFIT folgenden Fragen nach: Wie werden sich die wesentlichen Innovationsfelder der öffentlichen IT zukünftig entwickeln? Was sind die wichtigsten Entwicklungen innerhalb eines Innovationsfelds? Welche Anwendungsmöglichkeiten existieren und welche Auswirkungen sind zu erwarten? Wo bieten sich Chancen und wo lauern Risiken?
Im Ergebnis soll für jedes der fünf identifizierten Innovationsfelder ein umfassendes Bild gezeichnet werden. Das ÖFIT stellt außerdem die visualisierten Ergebnisse der Datenauswertung vor und gibt Empfehlungen für die zukünftige Gestaltung der durch die Innovationsfelder angestoßenen Entwicklungen. „Künstliche Intelligenz ist aktuell das internationale Trendthema Nummer eins im Bereich der Informationstechnologien“, sagt ÖFIT-Leiter Professor Peter Parycek. „Dies wird auch durch die identifizierten Innovationsfelder bestätigt: Bei zwei von fünf Innovationsfeldern geht es direkt um KI, sei es in Form von ressourceneffizienter KI oder Sicherheit beziehungsweise Angreifbarkeit von KI, bei zweien wird häufig KI angewendet und ist für deutliche Fortschritte verantwortlich. Hierzu zählt zum Beispiel die Manipulation von Bild- und Videoaufnahmen.“
Die vorliegende Publikation ist laut Fraunhofer FOKUS die zweite Veröffentlichung dieser Reihe nach den Innovationsfeldern Öffentlicher IT aus dem Jahr 2013. (ve)

Innovationsfelder Öffentlicher IT 2019/2020 (PDF; 2,3 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)

Bildquelle: Kompetenzzentrum Öffentliche IT (ÖFIT)

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Sachsen-Anhalt: Elektronisches Polizeirevier kommt an
[20.1.2022] Das runderneuerte Online-Polizeirevier in Sachsen-Anhalt verzeichnete im Pandemiejahr 2021 einen steilen Anstieg der Nutzerzahlen. Das E-Revier erspart nicht nur den Bürgern einen Besuch auf der Wache, auch die bearbeitenden Behörden profitieren durch eine vereinfachte Bearbeitung. mehr...
Telekom: Drohnen im Rettungseinsatz
[18.1.2022] Das vom BMVI finanzierte, zum Jahresende 2021 abgeschlossene Projekt VISION erprobte die Unterstützung von Rettungskräften durch vernetzte integrierte Drohnen. Diese erlauben die laufende Erfassung von Notsituationen im Innen- oder Außenbereich und somit schnelleres Agieren. mehr...
Kippflügler als Rettungsdrohne.
eGov-Campus: Erster Kurs des HPI
[17.1.2022] Am 15. Februar startet das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) seinen ersten Selbstlernkurs auf dem eGov-Campus. In 150 Stunden, bestehend aus Erklärvideos und Übungsaufgaben, sollen die Teilnehmer mit den wichtigsten Technologien für die Verwaltungsdigitalisierung vertraut gemacht werden. mehr...
Bundesverwaltungsamt: Standort Magdeburg schnell ausbauen
[14.1.2022] In Magdeburg soll einer der größten Standorte des Bundesverwaltungsamts entstehen. Geplant ist, unter anderem die wichtige Zukunftsaufgabe Registermodernisierung dort anzusiedeln. Nun verzögert sich der Bezug des Gebäudes aber auf unbestimmte Zeit. mehr...
eGov-Campus: FITKO übernimmt Leitung
[11.1.2022] Die Verantwortung für den vor zwei Jahren vom Land Hessen initiierten eGov-Campus geht für den nun dauerhaften Betrieb an die FITKO über. An der deutschlandweiten digitalen Bildungsplattform für E-Government sind auch führende Hochschullehrstühle beteiligt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Branchenindex PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
Aktuelle Meldungen