Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > CMS | Portale > Aus 67 mach 1

Bundeswehr:
Aus 67 mach 1


[16.12.2019] Die Bundeswehr hat einen neuen Internet-Auftritt, der von Aperto realisiert wurde. Dabei wurden 67 Einzelauftritte unter einem Dach vereint.

Auf der neuen Bundeswehr-Seite werden alle Internet-Auftritte der Truppe und der Verwaltungsbereiche vereint. Die Website der Bundeswehr wurde nach mehr als einem Jahrzehnt einem umfassenden Relaunch unterzogen. Das Erscheinungsbild orientiert sich am neuen Corporate Design der Bundeswehr: Polygon und Flecktarn. Für das große Projekt-Team aus Planern und Redakteuren ist mit der Freischaltung laut einer Pressemeldung der Bundeswehr ein wichtiges Zwischenziel erreicht. Denn der neue Auftritt musste parallel zum laufenden Betrieb konzipiert, geplant und produziert werden.
„Immer mehr Nutzerinnen und Nutzer nehmen Informationen über Smartphones wahr. Dafür war die alte Seite nicht ausgelegt“, sagt Oberst Arne Collatz, Leiter der Redaktion der Bundeswehr. Der bisherige, knapp 14 Jahre alte Auftritt war sehr statisch und nicht responsiv. Das neue Portal sei nicht nur benutzerfreundlich und responsiv, sondern auch SEO-optimiert.
Auf der Startseite laufen nach Angaben der Bundeswehr alle Fäden zusammen. Links befindet sich eine Navigationsleiste, die zu weiteren Themen führt. Daneben gebe es direkte Absprungmöglichkeiten zu den Teilstreitkräften und Organisationsbereichen, die auf über 1.500 Unterseiten ausführlich über ihre Arbeit informieren. Jeder Bereich habe ein eigenes Logo und eine eigene Farbe – daran orientierten sich auch die Unterseiten. Mit den Jahren seien immer mehr Web-Seiten über einzelne Bereiche und Dienststellen entstanden. „Am Ende gab es 67 Auftritte“, so Collatz. Die neue Bundeswehrseite führt sie zusammen. Alle Organisationsbereiche der Bundeswehr veröffentlichen ihre Themen zukünftig unter einem Dach.
Die Modernisierung der Online-Angebote der Bundeswehr ist einen großen Schritt vorangekommen, beendet ist sie aber noch nicht. Collatz sagt: „Wir planen die Erweiterung der Bundeswehrseite um einen geschützten Bereich, in den sich die Angehörigen einloggen und zusätzliche Informationen erhalten können.“ Außerdem soll es eine begleitende App geben.
Die Agentur Aperto hat den Relaunch des Portals laut eigenen Angaben als Teil des umfassenden digitalen Transformationsprozesses im Auftrag von BWI, dem IT-Systemhaus und Digitalisierungspartner der Bundeswehr, erstellt. Das Portal sei auf Basis des Content-Management-Systems CoreMedia barrierefrei umgesetzt. Durch ein ganzheitliches Informationsangebot und eine neue Content-Strategie sei die User Journey deutlich verbessert worden.
Die Laufzeit des Rahmenvertrags von BWI mit Aperto umfasse Kreativ-, Implementierungs- und Redaktionsleistungen für alle digitalen Auftritte des Bundesministeriums der Verteidigung und betrage vier Jahre. (ba)

https://www.bundeswehr.de
https://www.bwi.de
https://www.aperto.com

Stichwörter: Portale, CMS, Aperto, Bundeswehr, BWI, Relaunch, CoreMedia

Bildquelle: Bundeswehr/Jonas Weber

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Hessen: Sophia hilft
[29.6.2022] Im Rahmen eines Pilotprojekts von zwei Ministerien und einem Landkreis wird in Hessen der Chatbot Sophia getestet. Bei erfolgreichem Verlauf soll das Tool allen hessischen Kommunen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. mehr...
Auslandsportal: Pilotbetrieb gestartet
[24.6.2022] Über das Auslandsportal des Auswärtigen Amts können die Dienstleistungen der deutschen Auslandsvertretungen online beantragt werden. In der nun gestarteten Pilotphase können ausländische Fachkräfte in Belgrad und Kalkutta ihr D-Visum online beantragen. mehr...
EfA-Leistungen: Marktplatz in Beta-Version online
[23.6.2022] Ein Marktplatz für EfA-Leistungen soll Verwaltungen den Einkauf von Online-Services erleichtern. Die jetzt freigeschaltete Beta-Version bietet erste Leistungen. Auch Bestellungen sind bereits möglich. mehr...
Erste Beta-Version des Marktplatzes für EfA-Leistungen wurde freigeschaltet.
FITKO: Föderales Entwicklungsportal online
[1.6.2022] Das Föderale Entwicklungsportal hat die FITKO jetzt freigeschaltet. Es ist die zentrale Informationsbasis für Software-Entwickler im föderalen Kontext. Auch Leistungs- und Umsetzungsverantwortliche in OZG-Projekten sollen davon profitieren. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Serviceportal mit über 20.000 Nutzerkonten
[1.6.2022] In Mecklenburg-Vorpommern wächst die Zahl der registrierten Nutzer beim Serviceportal der Verwaltung kontinuierlich. Derzeit sind 195 Anträge online verfügbar. Ab Juni will das Land bisher analoge Formulare, die keine EfA-Leistungen sind, in einem Schnellverfahren digitalisieren. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen