Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > CMS | Portale > Ein Jahr Onlinewache

Rheinland-Pfalz:
Ein Jahr Onlinewache


[20.12.2019] Rund 13.000 Strafanzeigen sind im ersten Jahr nach ihrem Start über die Onlinewache Rheinland-Pfalz bei der Polizei eingegangen. Das Kooperationsprojekt mit dem Saarland soll ausgebaut werden.

Vor einem Jahr haben Rheinland-Pfalz und das Saarland die Onlinewache gestartet (wir berichteten). Wie das rheinland-pfälzische Ministerium des Innern und für Sport mitteilt, sind über die Onlinewache Rheinland-Pfalz seitdem rund 13.000 Strafanzeigen bei der Polizei eingegangen. Darunter waren 5.400 Betrugs- und 2.000 Diebstahlsdelikte sowie 1.400 Sachbeschädigungen und 4.100 andere Strafanzeigen. Auch seien 1.300 Hinweise über die Onlinewache an die Polizei übermittelt worden. Im Durchschnitt verzeichne die Onlinewache rund 1.200 Eingänge im Monat. Diese Zahl dokumentiert laut Ministeriumsangaben die gute Akzeptanz durch die rheinland-pfälzischen Bürger, aber auch aus anderen Bundesländern und zum Teil sogar aus dem Ausland. Um die Anwendung noch benutzerfreundlicher zu gestalten, wurden die Technik und die auszufüllenden Formulare der Onlinewache laut Ministerium in den letzten Monaten weiterentwickelt. Aber auch für die Zukunft sei ein weiterer Ausbau des Angebots geplant. So soll es beispielsweise möglich werden, Anlagen hochzuladen, sodass die Bürger ergänzend zur Strafanzeige Dokumente oder sonstige Unterlagen elektronisch an die Polizei übermitteln können. (ve)

Die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz (Deep Link)
https://mdi.rlp.de

Stichwörter: Portale, CMS, Rheinland-Pfalz, Polizei



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
OZG-Umsetzung: Mehr Transparenz per BMI-Dashboard
[20.10.2020] Wie viele und welche Verwaltungsleistungen können bereits digital beantragt werden? Ab sofort informiert das OZG-Dashboard über den Fortschritt der Verwaltungsdigitalisierung – auf einen Blick. mehr...
Hamburg: Open Science Plattform ist online
[8.10.2020] Die Forschungsergebnisse der Hamburger Wissenschaft sind jetzt im Internet gebündelt verfügbar. Dazu ist eine hochschulübergreifende Open-Science-Plattform eingerichtet worden. mehr...
Die Open-Science-Plattform der Freien und Hansestadt Hamburg ist online.
Berlin: Ein Klick macht den Unterschied Bericht
[18.9.2020] Das Online-Angebot der Berliner Verwaltung profitiert von einer neuen Supportkomponente: Der blaue „Service & Support“-Button führt direkt zu einem Frageassistenten, der Nutzern zielgerichtete Auswahlmöglichkeiten anbietet und ihr Anliegen direkt der richtigen Stelle zuordnet. mehr...
Über den blauen Service & Support-Button kommen Nutzer direkt zum Frageassistenten.
Baden-Württemberg: Gemeinsame Anstrengung fürs OZG
[25.8.2020] Das Land Baden-Württemberg, seine IT-Dienstleister und die kommunalen Spitzenverbände haben eine Doppelstrategie zur OZG-Umsetzung verabschiedet, die ein zügiges Vorgehen erlauben soll. mehr...
BAföG: Länderübergreifender Antrag
[24.8.2020] Der Berliner Senat hat mit seiner Zustimmung zu einer Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern den Weg zur Schaffung eines länderübergreifenden digitalen BAföG-Antrags frei gemacht. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen