12. Univention Summit:
Digitale Souveränität


[13.1.2020] „Be open for digital sovereignty“ lautet das Motto des diesjährigen Univention Summit in Bremen. Im Fokus der Veranstaltung steht die Modernisierung digitaler Infrastrukturen in Unternehmen und Behörden.

Rund 400 Teilnehmer werden sich auf dem 12. Univention Summit über die neuesten IT-Trends austauschen können. Der 12. Univention Summit (23. bis 24. Januar 2020, Bremen) macht digitale Souveränität zum Kernthema. Unter dem Motto „be open for digital sovereignty“ soll es darum gehen, wie digitale Infrastrukturen in Unternehmen und Behörden modernisiert werden können. Univention kündigt praxisorientierte Veranstaltungen zur souveränen Gestaltung von IT-Infrastrukturen sowie für die sichere Verwaltung digitaler Identitäten an. Geplant seien unter anderem Anwendervorträge über Open-Source-Strategien vom Landtag Brandenburg, den Ländern Schleswig-Holstein und Brandenburg sowie den Städten Köln, Hannover und Nürnberg.
Keynotespeaker Peter Ganten bemerkte zum Leitmotto der Veranstaltung: „Parteien, öffentliche Verwaltung und Unternehmen haben erkannt, wie wichtig es für die Sicherheit, Innovationsfähigkeit und wirtschaftliche Prosperität ist, die volle Kontrolle über die Entstehung, Speicherung und Nutzung von Daten zu haben. Jetzt gilt es, praktikable Lösungen umzusetzen.“
Ein weiterer Themenschwerpunkt ist nach Angaben des Unternehmens die Digitalisierung der Bildung. Teilnehmer des Summit sollen zudem einen exklusiven Einblick in die neuen Features des Univention Corporate Server (UCS), der erst im Frühsommer in Version 5 erscheinen wird, sowie in die Neuerungen von UCS@school erhalten.
Erwartet würden rund 400 Teilnehmer, darunter Anwender, IT-Experten und Technologiehersteller sowie 28 IT-Anbieter als Aussteller vor Ort. (co)

https://www.univention-summit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Univention, Univention Summit, Digitale Souveränität

Bildquelle: Univention

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
GISA: Digitaler Info-Tag
[23.9.2021] Wie IT-Trends in der Praxis zu einem Mehrwert bei Unternehmen und Behörden beitragen, zeigt der IT-Dienstleister GISA auf dem Online-Event GISA InfoTag 2021 Digital. mehr...
Intergeo: IB&T Software vertreten
[2.9.2021] Das Unternehmen IB&T Software gestaltet die Intergeo sowohl vor Ort in Hannover als auch digital mit. Neben Live-Demos sind diverse Vorträge rund um die Software-Lösungen für Vermessung und Verkehrsplanung des Anbieters geplant. mehr...
IB&T Software präsentiert auf der Intergeo 2021 Version 10 der Software-Lösung card_1.
Geodaten-Management: Intergeo inspiriert Bericht
[31.8.2021] Vom 21. bis 23. September findet die Intergeo 2021 live in Hannover und parallel digital statt. Die Veranstaltung mit Expo und Conference steht unter dem Motto: Inspiration for a smarter world. mehr...
Messe Hannover: Schauplatz der Intergeo.
Innovatives Management: Kongress zum Post-Corona-Spagat
[30.8.2021] Am 9. November 2021 findet in Lübeck der Kongress Innovatives Management statt. Veranstalter ist das Unternehmen MACH. Namhafte Referenten und Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung werden über die Herausforderungen und Chancen nach der Corona-Zeit sprechen. mehr...
Andreas Brohm, Bürgermeister der Stadt Tengerhütte, auf dem Kongress Innovatives Management 2020.
Zukunftskongress-Spezial: Deutschland vor der Wahl
[26.8.2021] Ein Zukunftskongress-Spezial anlässlich der anstehenden Bundestagswahl nimmt am 31. August den Status quo der Verwaltungsdigitalisierung in den Blick. Partei- und Wahlprogramme werden unter die Lupe genommen. Auch das Thema Bildung wird diskutiert. Die Konferenz wird kostenlos online übertragen. mehr...
Ein Zukunftskongress-Spezial nimmt den Status quo der Verwaltungsdigitalisierung hierzulande in den Blick.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Meldungen