Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > 50 Jahre HZD

Hessen:
50 Jahre HZD


[13.1.2020] Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) feiert 2020 gleich zwei Jubiläen. Zudem soll dieses Jahr ein Großprojekt, nämlich die Standardisierung der IT-Arbeitsplätze der hessischen Verwaltung, abgeschlossen werden.

HZD-Direktor Joachim Kaiser (l.) und Technischer Direktor Thomas Kaspar hissen die Jubiläumsflagge vor der HZD-Zentrale. Das Jahr 2020 ist für die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) ein doppeltes Jubiläumsjahr: Die Zentrale in Wiesbaden gibt es seit 50 Jahren, den Standort Hünfeld seit 30 Jahren. „Am 1. Januar 1970 trat das Gesetz über die Errichtung der HZD und Kommunaler Gebietsrechenzentren (KGRZ) in Kraft. Es war die Geburtsstunde der HZD in Wiesbaden“, berichtet HZD-Direktor Joachim Kaiser. „Der Zentrale folgte 1990 die Außenstelle im osthessischen Hünfeld, wo bis heute vor allem die IT der Justiz im Mittelpunkt der Aufgaben steht.“ Mit der planmäßigen Migration von fast 70.000 Arbeitsplätzen auf den HessenPC 3.0 wird im Jubiläumsjahr zudem die langfristig verfolgte Strategie der Konsolidierung und Standardisierung aller IT-Arbeitsplätze der hessischen Verwaltung abgeschlossen sein, informiert die Datenzentrale.
Die HZD startete 1970 als Datenverarbeitungsbehörde mit einem Rechenzentrum, das über drei Datenverarbeitungssysteme und gerade mal 400 Kilobyte Speicherleistung verfügte. In fünf Jahrzehnten hat sie sich zu einem Full-IT-Service-Provider entwickelt – mit rund 3.000 Servern und einem Gesamtspeicher von über 2.000 Terabyte. An den zwei Standorten arbeiten rund 900 Mitarbeiter an der digitalen Transformation. In diesem Prozess übernehme sie als zentraler IT-Anbieter und operativer Arm der hessischen Landesverwaltung eine Schlüsselrolle, meldet die HZD. (sav)

https://hzd.hessen.de

Stichwörter: Unternehmen, HZD, Hessen, HessenPC 3.0

Bildquelle: HZD

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Dataport: Siebter Platz beim IT-Arbeitgeber-Ranking
[21.1.2020] Dataport gehört laut einem Ranking des Stern zu den Top 10 der IT-Arbeitgeber in Deutschland. Beim Gesamt-Ranking landete der Full-Service-Provider auf Platz 97. mehr...
WMD/xSuite Group: Unter einer Dachmarke
[15.1.2020] Aus der WMD Group wird die xSuite Group. Der Software-Hersteller präsentiert sich unter einer neuen internationalen Dachmarke und passt auch die Namen seiner Produkte an. mehr...
Dataport: Tschentscher besucht Rechenzentrum
[29.11.2019] Das Rechenzentrum von Dataport hat Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher besucht. Sein besonderes Interesse galt den Energieeffizienz-Maßnahmen. mehr...
Hoher Besuch im neuen Rechenzentrum von Dataport.
USU: Portfolio für Public Sector gebündelt
[8.11.2019] Sein Portfolio für die Digitalisierung des Public Sector richtet das Unternehmen USU neu aus. Der Geschäftsbereich unymira agiert künftig als One Stop Shop für alle Facetten der digitalen Verwaltung. mehr...
Dataport: Neuer Standort in Halle (Saale)
[25.10.2019] Dataport weitet die Software-Entwicklung in Halle (Saale) aus. Der IT-Dienstleister hat nicht nur einen neuen Standort in der Stadt bezogen, sondern plant auch, dort ein IT-Qualifizierungs- und Fortbildungszentrum aufzubauen. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen