Thüringen:
E-Vergabe auf dem Vormarsch


[14.1.2020] Die Zahl der Ausschreibungen auf der Vergabeplattform des Freistaats Thüringen ist 2019 stark gestiegen. Zudem erscheint die Vergabeplattform jetzt im neuen Layout.

In Thüringen ist die Zahl der elektronisch veröffentlichten Ausschreibungen der Verwaltungen deutlich gestiegen. Wie das Finanzministerium des Freistaats mitteilt, wurden im Jahr 2019 auf der Vergabeplattform 2.187 Ausschreibungen veröffentlicht (Stand: 31.12.2019). Im gesamten Jahr 2018 waren es 1.733 Ausschreibungen (wir berichteten). Dabei veröffentlichten 54 kommunale Vergabestellen im vergangenen Jahr 765 Ausschreibungen, im Jahr 2018 waren es 423 Ausschreibungen.
Finanzstaatssekretär und Thüringen-CIO Hartmut Schubert sieht insbesondere im steigenden kommunalen Interesse an dem E-Government-Service des Landes ein gutes Signal. Er sagt: „Die elektronischen Verwaltungsangebote für Unternehmen sind in ganz Thüringen auf dem Vormarsch. Das Land unterstützt deshalb auch die Kommunen mit verschiedenen IT-Basisdiensten beim digitalen Verwaltungsausbau. Denn die elektronischen Angebote sind für Unternehmen in ganz Thüringen, in der Stadt wie auf dem Land hoch attraktiv. Die steigende Resonanz auf die Vergabeplattform ist ermutigend für die weitere Entwicklung der IT-Angebote in den Landes- und Kommunalverwaltungen.“
Die Thüringer E-Rechnungsplatt­form war im November 2019 online gegangen. Damit können für den Freistaat Thüringen tätige Unternehmen und Lieferanten ihre Rechnungen elektronisch an die Verwaltung senden. Auch die Thüringer Kommunen haben die Möglichkeit, diese Lösung zu nutzen (wir berichteten).
Die Vergabeplattform erscheint seit Januar 2020 im Layout des Online-Verwaltungsportals Thüringen, welches nach Angaben des Finanzministeriums Stück für Stück zur Drehscheibe und für Bürger und Unternehmen zum zentralen Zugang zur Verwaltung ausgebaut wird. Die Thüringer Vergabeplattform sei in einen Kooperationsverbund mit der Bundesverwaltung eingebunden. Unternehmen erhielten nach einer kostenfreien Registrierung Zugriff auf die Ausschreibungen. (ba)

https://verwaltung.thueringen.de/evergabe

Stichwörter: E-Procurement, Thüringen, E-Vergabe



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Beschaffung: Der Riese hat Hunger Bericht
[12.11.2020] Der Internet-Konzern Amazon ist seit einiger Zeit im Bereich Öffentliche Beschaffung tätig und hat sich auf unterschwellige Angebote spezialisiert. Das ist gesetzes-, aber nicht datenschutzkonform. mehr...
Auch Kommunen bestellen bei Amazon.
Statement: Im Rahmen geltenden Rechts
[12.11.2020] Der Internet-Konzern Amazon reagiert auf einen Bericht in Kommune21 und betont, dass der Schutz von Kundeninformationen oberste Priorität hat. mehr...
Vergabeverfahren: Bundesweite Statistik gestartet
[2.10.2020] BMWi und Destatis haben die bundesweite Vergabestatistik gestartet. Bund, Länder und Kommunen melden nun Daten über die von ihnen vergebenen Aufträge und Konzessionen an das Statistische Bundesamt. mehr...
Thüringen: E-Vergabe immer beliebter
[4.8.2020] Die E-Vergabe-Plattform des Freistaats Thüringen wird zwischenzeitlich von allen Vergabestellen der Landesverwaltung genutzt. Auch registrieren sich immer mehr kommunale Vergabestellen. Großes Interesse zeigen zudem Handwerksbetriebe. mehr...
E-Einkauf: Elektronische Marktplätze Bericht
[27.7.2020] In der öffentlichen Beschaffung sind elektronische Marktplatzkonzepte teilweise bereits etabliert. Die Frage, ob und wie sie unter den Rahmenbedingungen des Vergaberechts genutzt werden können und dürfen, ist für viele Vergabestellen allerdings noch unklar. mehr...
Dank elektronischer Beschaffung den Einkauf optimieren und Geld sparen.