ITDZ Berlin:
Böttcher kommissarischer Vorstand


[28.1.2020] Beim ITDZ Berlin hat es einen Vorstandswechsel gegeben: Der Verwaltungsrat hat Marc Böttcher zum kommissarischen Vorstand bestellt. Ines Fiedler wendet sich künftig anderen Aufgaben zu.

Der Verwaltungsrat des IT-Dienstleistungszentrums Berlin (ITDZ Berlin) hat Marc Böttcher zum kommissarischen Vorstand bestellt. Mit Böttcher übernimmt nach Angaben des IT-Dienstleisters seit dem 1. Januar 2020 ein ausgewiesener Experte die Leitung des ITDZ Berlin. Der studierte Diplom-Staatswissenschaftler verfüge über 30 Jahre Management-Erfahrung in der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung. Er war bis zu seiner Berufung kaufmännischer Leiter des ITDZ Berlin. Die Vorständin Ines Fiedler werde sich nach vier Jahren erfolgreicher Aufbau- und Entwicklungsarbeit im ITDZ Berlin künftig anderen Aufgaben zuwenden. Der IT-Dienstleister hat ihr laut eigenen Angaben bei seiner Professionalisierung sowie im Hinblick auf eine zeitgemäße Unternehmensführung viel zu verdanken. (ba)

https://www.itdz-berlin.de

Stichwörter: Unternehmen, IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin), Marc Böttcher, Ines Fiedler



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Computacenter: Verstärkung für Niedersachsens IT
[1.10.2020] IT-Dienstleister Computacenter soll das Land Niedersachsen bei der Software-Entwicklung, IT-Beratung und Betriebsunterstützung begleiten und so Ressourcensicherheit gewährleisten. mehr...
MACH: Wachstum mit Investor
[16.9.2020] Main Capital Partners steigt mit einer Mehrheitsbeteiligung beim Unternehmen MACH ein. Der Lübecker Software-Anbieter will mit dem strategischen Investor weiter wachsen und neue Geschäftsfelder in den Bereichen Smart City und künstliche Intelligenz erschließen. mehr...
MACH-Vorstandschef Rolf Sahre will mit Main Capital Partners in neue Geschäftsfelder investieren.
GISA: Ausschreibung für SAP ERP gewonnen
[11.8.2020] Das staatliche Bodenverwertungs- und -verwaltungsunternehmen BVVG setzt seine langjährige Zusammenarbeit mit GISA fort. Zu den neuen Aufgaben des IT-Dienstleisters gehören der Betrieb und die Weiterentwicklung des ERP-Systems. mehr...
publicplan: 10 Jahre Open Source als Basis
[5.8.2020] Seit zehn Jahren ist publicplan am Markt vertreten. Der IT-Dienstleister möchte sich auch weiterhin für die Prinzipien stark machen, die hinter der Open-Source-Philosophie stecken: offene Schnittstellen, offene Dokumentation, offene Standards und öffentlicher Code. mehr...
Das Open-Source-Produkt GovPad ermöglicht die vollständig anonyme gemeinsame Arbeit an Dokumenten.
GISA: Rekordumsatz erzielt
[20.7.2020] Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete der IT-Dienstleister GISA erstmals einen Umsatz von über 100 Millionen Euro. Der Gewinn wird mit fünf Millionen Euro angegeben. Für das laufende Jahr sieht sich GISA gut gerüstet. mehr...
Der IT-Dienstleister GISA aus Halle (Saale) überschreitet beim Umsatz die 100-Millionen-Euro-Marke.