CityLAB Berlin:
Plattform „Hack the Crisis“ startet


[30.3.2020] Ideen und Projekte zur Bewältigung der aktuellen Krisensituation um Covid-19 können in der Hauptstadt ab sofort über die Online-Plattform des CityLAB Berlin eingebracht werden.

Das CityLAB Berlin hat die Online-Plattform „Hack the Crisis“ gestartet, um Ideen und Projekte der Berliner Community rund um Covid-19 zu unterstützen. Die Plattform soll den Austausch zwischen Gesundheitsbehörden, Wissenschaft und IT-Experten fördern und ermöglicht es allen Engagierten, Vorschläge oder Problemstellungen einzureichen, die gemeinsam bearbeitet werden. Das teilt das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS mit, dessen Geschäftsbereich Digital Public Services sich als Partner an der Initiative beteiligt.
Alle Interessierten seien eingeladen, mitzumachen und ihre Ideen, Projekte und Erfahrungen einzubringen. Sowohl bereits laufende Vorhaben als auch neue Vorschläge könnten eingereicht werden. Zudem bestehe die Möglichkeit, über die Plattform bestehende Vorschläge zu kommentieren. Die Ansätze zur Eindämmung der Krise seien vielfältig und würden von Prävention und Wissensvermittlung über Nachbarschaftshilfe bis zur Entwicklung neuer Apps oder Hardware reichen. „Hack the Crisis“ erlaube dabei nicht nur, über Ideen abzustimmen und Mitstreiter für eine konkrete Projektumsetzung zu gewinnen: Für Gesundheitsbehörden, Krankenhäuser und andere Fachleute sei es darüber zudem möglich, Bedarfe zu melden und Feedback zu Vorschlägen zu geben. (co)

https://hackthecrisis.citylab-berlin.org
https://www.fokus.fraunhofer.de

Stichwörter: Portale, CMS, Berlin, CityLAB Berlin, Fraunhofer FOKUS, Hack the Crisis, Corona



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
OZG-Umsetzung: Corona-Überbrückung online beantragen
[13.7.2020] Kleine und mittelständische Unternehmen können beim Bund eine coronabedingte Liquiditätshilfe beantragen. Der entsprechende Antrag ist im Eilverfahren digitalisiert worden, sodass nun eine weitere Leistung aus dem Digitalisierungsprogramm der OZG-Umsetzung zur Verfügung steht. mehr...
BVA: Vorbild Beihilfe-App
[8.7.2020] Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat seine Papierantragsformulare für die Beihilfe nach dem Vorbild der Beihilfe-App verschlankt. mehr...
OZG-Umsetzung: Servicestandard liegt vor
[29.6.2020] Einen Servicestandard für die OZG-Umsetzung hat jetzt das Bundesinnenministerium veröffentlicht. Die darin formulierten Qualitätskriterien sollen die OZG-Umsetzer auf kommunaler, Bundes- und Landesebene unterstützen und anhand von Praxiserfahrungen kontinuierlich weiterentwickelt werden. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Relaunch für Familienportal
[27.5.2020] Mecklenburg-Vorpommern hat sein landesweites Familienportal neu aufgestellt. Unter dem Namen FamilienInfo MV bietet es ab sofort mehr Informationen und ist nutzerfreundlicher zu bedienen. mehr...
Das neue Portal FamilienInfo MV präsentiert nutzerfreundlich Informationen, Angebote und Veranstaltungen für Familien in Mecklenburg-Vorpommern.
Bayern: Ressortübergreifende Antragsplattform
[27.5.2020] Die im Rahmen der Corona-Krise eingerichtete Soforthilfe-Antragsplattform des bayerischen Wirtschaftsministeriums wird nun ressortübergreifend eingesetzt. Sowohl die Hilfen zum Lebensunterhalt von Künstlern als auch die Entschädigungszahlungen für Eltern werden jetzt über das Onlinetool abgewickelt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen