BVA:
Beratung zu IT-Strategie und -Management


[7.4.2020] Über das Drei-Partner-Modell des Bundesverwaltungsamts (BVA) können nun Beratungsleistungen zum Thema IT-Strategie und IT-Management abgerufen werden. Schwerpunkte der Beratung beziehen sich auf IT-Strategie, IT-Konsolidierung und E-Government-Strategie.

Im Drei-Partner-Modell des Bundesverwaltungsamts (BVA) sind die neuen Rahmenverträge zum Thema IT-Strategie und IT-Management gestartet. Wie die Behörde mitteilt, werden die Beratungsleistungen in drei Losen mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. Los 2 zur IT-Konsolidierung steht seit September 2019 zur Verfügung. Nun seien die Lose 1 (IT-Strategie) und 3 (E-Government-Strategie) bezuschlagt. Abrufberechtigt sind alle Behörden der unmittelbaren Bundesverwaltung sowie weitere abrufberechtigte Behörden und Organisationen der mittelbaren Bundesverwaltung.
Los 1 adressiert laut BVA strategische Grundsatzentscheidungen der IT, etwa Investitions-, Applikations- oder Infrastrukturstrategien der gesamten Bundesverwaltung. Mit diesem Rahmenvertrag soll die Verwaltungsinnensicht, bezogen auf den Bereich der allgemeinen IT-Steuerung, abgedeckt werden. Die Beratung übernehmen das Unternehmen Deloitte Consulting und verschiedene Unterauftragnehmer.
Los 3 soll den Beratungsbedarf zu strategischen Aspekten des E-Governments in Deutschland abdecken. Der Rahmenvertrag adressiert laut BVA die Außenperspektive der Verwaltung in Richtung Bürger und Wirtschaft. Er richte sich unter anderem an die Bedarfsträger, die sich mit der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschäftigen. Die Beratung übernehmen das Unternehmen Orphoz und verschiedene Unterauftragnehmer.
Beide Lose umfassen Themen rund um die Entwicklung und Beratung zu IT-, Innovations- und E-Government-Strategien mit übergreifendem Fokus auf die Thematik Digitalisierung und den damit verbundenen Wechselwirkungen. Weitere Themen sind die Vorbereitung von IT-Grundsatzentscheidungen, die Entwicklung und der Ausbau übergeordneter IT-Infrastrukturstrategien bezogen auf Hardware, Betriebssysteme und Netzwerke, die Entwicklung der IT-Rahmenarchitektur inklusive gesellschaftlicher Prozesse sowie die Entwicklung von Applikationsstrategien. Auch die Beratung zur Sourcing-Strategie, die Investmentstrategie, also die Betrachtung von Investitionsentscheidungen der Behörde zu IT-Themen sowie die Umsetzung der erarbeiteten Strategien, Innovationen und Strukturen in der Bundesverwaltung sind Teil der Beratungsleistung in beiden Losen. (ba)

https://www.bva.bund.de/3PM

Stichwörter: IT-Infrastruktur, Bundesverwaltungsamt (BVA), OZG



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Infrastruktur
Cloud Computing: Strategie für den Klimaschutz Bericht
[21.12.2020] Die Cloud kann einen wichtigen Beitrag zur Senkung von Emissionen leisten. Bund, Länder und Kommunen sollten der Technologie im Rahmen von Klimaschutzstrategien deshalb Beachtung schenken. mehr...
Cloud-Technologie hilft dabei, Emissionen einzusparen.
ANZEIGE: ERP muss für alle einfach werden
[14.12.2020] Fehlt es in Ihrer Verwaltung an Anwendungen, die dezentrale Zugriffe unkompliziert ermöglichen, damit auch ungeübte Gelegenheitsnutzer:innen effizient aus dem Homeoffice arbeiten können? mehr...
Thüringen: Kompetenzzentrum Verwaltung 4.0 angegliedert
[10.12.2020] Die Angliederung des Kompetenzzentrums Verwaltung 4.0 an das Thüringer Finanzministerium hat jetzt das Thüringer Kabinett beschlossen. Das Kompetenzzentrum soll dem Ministerium als eigenständiges Referat innerhalb der Abteilung für E-Government und IT zugeordnet werden. mehr...
Schleswig-Holstein: Ultramobile Polizeiarbeit
[10.12.2020] In Schleswig-Holstein sollen neue Smartphones die Polizeiarbeit im Streifendienst erleichtern. Die Beamten können damit vor Ort Unfälle aufnehmen, Personen kontrollieren, Ausweisdokumente auf ihre Echtheit prüfen und ihre Lageeinschätzung durch geobasierte Fachdaten unterstützen. mehr...
Auf ultramobile Polizeiarbeit setzt das Land Schleswig-Holstein.
GAIA-X: DATEV wird Day-1-Mitglied
[30.11.2020] Das europäische Cloud-Projekt GAIA-X hat die formelle Gründung hinter sich, erste Mitglieder treten der Initiative bei. Unter den rund 100 Day-One-Mitgliedern ist auch IT-Dienstleister DATEV. mehr...
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Infrastruktur:
Aktuelle Meldungen