Sachsen:
Corona-Hilfe per Amt24


[13.5.2020] Anträge auf Entschädigung für Verdienstausfälle, die durch die coronabedingte Kinderbetreuung entstanden sind, können bei der Landesdirektion Sachsen jetzt komplett elektronisch über das Serviceportal Amt24 eingereicht werden.

In Sachsen können jetzt Anträge auf Entschädigung für Verdienstausfälle, die durch die coronabedingte Schließung von Kinderbetreuungseinrichtungen oder Schulen entstanden sind, digital übermittelt werden. Das teilt die sächsische Staatskanzlei mit. Den entsprechenden Online-Assistenten habe die Staatskanzlei zusammen mit dem IT-Dienstleister Komm24 entwickelt. Genutzt werden könne er über die Serviceplattform Amt24. Antragsteller müssen dazu auf Amt24 ein Servicekonto anlegen, dann können sie den Antrag komplett online ausfüllen, die notwendigen Nachweise per Mausklick beifügen und den Antrag elektronisch an die Landesdirektion übermitteln. Der Bescheid der Landesdirektion werde dann ebenfalls elektronisch an das Servicekonto-Postfach des Antragstellers gesendet.
„Die schnelle Umsetzung des Online-Verfahrens zur Verdienstausfallentschädigung zeigt, dass wir mit unserem Serviceportal Amt24 auf dem richtigen Weg sind“, sagt Staatssekretär und Landes-CIO Thomas Popp. „Es stellt zugleich einen Baustein zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes und des Sächsischen E-Government-Gesetzes dar. Viele weitere Online-Angebote sind bereits freigeschaltet oder werden unter Hochdruck entwickelt.“ (ba)

https://amt24.sachsen.de
https://www.sk.sachsen.de

Stichwörter: Portale, CMS, Sachsen, Komm24, OZG, Amt24, Corona



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Thüringen: Online-Services nehmen Fahrt auf
[10.8.2020] In Thüringen wächst die Zahl der digitalen Verwaltungsservices. Vorangebracht wird dieser Prozess auch durch einheitliche, kostenfreie IT-Basisdienste, die der Freistaat den Kommunen zur Verfügung stellt. Dazu zählt unter anderem das zentrale Thüringer Antragssystems ThAVEL, das mittlerweile mit hohem Vertrauensniveau aufwartet. mehr...
Thüringen unterstützt die Verwaltungsdigitalisierung mit kostenfrei nutzbaren IT-Basisdiensten.
OZG-Umsetzung: Corona-Überbrückung online beantragen
[13.7.2020] Kleine und mittelständische Unternehmen können beim Bund eine coronabedingte Liquiditätshilfe beantragen. Der entsprechende Antrag ist im Eilverfahren digitalisiert worden, sodass nun eine weitere Leistung aus dem Digitalisierungsprogramm der OZG-Umsetzung zur Verfügung steht. mehr...
BVA: Vorbild Beihilfe-App
[8.7.2020] Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat seine Papierantragsformulare für die Beihilfe nach dem Vorbild der Beihilfe-App verschlankt. mehr...
OZG-Umsetzung: Servicestandard liegt vor
[29.6.2020] Einen Servicestandard für die OZG-Umsetzung hat jetzt das Bundesinnenministerium veröffentlicht. Die darin formulierten Qualitätskriterien sollen die OZG-Umsetzer auf kommunaler, Bundes- und Landesebene unterstützen und anhand von Praxiserfahrungen kontinuierlich weiterentwickelt werden. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Relaunch für Familienportal
[27.5.2020] Mecklenburg-Vorpommern hat sein landesweites Familienportal neu aufgestellt. Unter dem Namen FamilienInfo MV bietet es ab sofort mehr Informationen und ist nutzerfreundlicher zu bedienen. mehr...
Das neue Portal FamilienInfo MV präsentiert nutzerfreundlich Informationen, Angebote und Veranstaltungen für Familien in Mecklenburg-Vorpommern.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen