Bund:
Vorbild für Autobahn-Service-App gefunden


[19.6.2020] Die App Verkehr.NRW soll als Grundlage für die künftige Service-App der Autobahngesellschaft des Bundes dienen. Über diese sollen alle Informationen rund um das bundesweite Autobahnnetz verfügbar werden.

Die Autobahngesellschaft des Bundes will ab dem Jahr 2021 alle Informationen rund um das bundesweite Autobahnnetz in einer App verfügbar machen. Als Grundlage dieser App soll die nordrhein-westfälische Smartphone-App Verkehr.NRW dienen, die bereits heute alle dazu erforderlichen Daten bündelt. Das meldet die Landesregierung Nordrhein-Westfalens. Am 15. Juni 2020 haben Staatssekretär Hendrik Schulte aus dem Verkehrsministerium und Stephan Krenz, Geschäftsführer der Autobahn GmbH, demnach eine Absichtserklärung unterzeichnet, mit der die Grundlage für die Zusammenarbeit geschaffen wird.
Mit Hochdruck werde jetzt daran gearbeitet, die neue App startfähig zu machen. „Nordrhein-Westfalen hat mit Verkehr.NRW beispielhaft vorgelegt“, sagt Staatssekretär Schulte. „Dass die App Vorbild für eine bundesweite Software werden soll, bestätigt unser Engagement, bei der Verkehrsinformation auf innovative Lösungen zu setzen.“ (co)

https://www.land.nrw
https://www.verkehr.nrw
https://www.autobahn.de

Stichwörter: Panorama, Apps, Autobahngesellschaft, Nordrhein-Westfalen, Verkehr.NRW



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
FITKO: Geschäftsstelle des IT-Planungsrats übernommen
[2.7.2020] Die FITKO hat planmäßig zum 1. Juli 2020 die Geschäftsstelle des IT-Planungsrats übernommen, die bislang im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) angesiedelt war. mehr...
Thüringen: Beitritt zur 115 besiegelt
[30.6.2020] Der Freistaat Thüringen tritt der Behördennummer 115 bei. Damit sind 14 der 16 Bundesländer Teil des 115-Verbunds. mehr...
Berlin: Vorbereitungen zahlen sich aus
[26.6.2020] Schnell und flexibel konnte Berlin in der Corona-Pandemie Zugang zu zahlreichen digitalen Bürgerdienstleistungen gewährleisten. 108 Dienstleistungen können die Bürger bereits online erledigen und zur Beauskunftung die Behördennummer 115 oder den Chatbot Bobbi wählen. mehr...
KI: Rechtliche Vorgaben bremsen Einsatz
[23.6.2020] Mit dem Thema künstliche Intelligenz (KI) tut sich die öffentliche Verwaltung noch schwer. Grund dafür sind unter anderem die rechtlichen Rahmenbedingungen für deren Einsatz. Das zeigt der Branchenkompass Public Sector von Sopra Steria und dem F.A.Z.-Institut. mehr...
Jeder zweite Behördenentscheider (53 Prozent) nennt laut dem Branchenkompass Public Sector die hohen Standards beim Datenschutz und in der Datensicherheit als Hindernis für den Einsatz von KI in der öffentlichen Verwaltung.
Berlin: CityLAB feiert einjähriges Jubiläum
[22.6.2020] Das Berliner Experimentierlabor für die Stadt der Zukunft feiert sein einjähriges Bestehen. Im CityLAB der Hauptstadt werden agile Methoden für die öffentliche Verwaltung und die Entwicklung bedarfsgerechter Smart-City-Lösungen erprobt. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Aktuelle Meldungen