Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > CMS | Portale > Vorbild Beihilfe-App

BVA:
Vorbild Beihilfe-App


[8.7.2020] Das Bundesverwaltungsamt (BVA) hat seine Papierantragsformulare für die Beihilfe nach dem Vorbild der Beihilfe-App verschlankt.

Ab sofort stellt das Bundesverwaltungsamt (BVA) neue Formulare für den „Beihilfeantrag bei Krankheit und Geburt“ bereit. Die Beihilfeformulare wurden vereinheitlicht und vereinfacht. Dabei hat sich das BVA von der Beihilfe-App leiten lassen, mit der die Behörde vor über einem Jahr in die digitale Beihilfe eingestiegen ist (wir berichteten).
Der neue Papierantrag enthält laut BVA nur noch die wesentlichen Angaben für die regelmäßige Beantragung von Beihilfe. Bereits vorliegende Daten werden nicht jedes Mal erneut abgefragt. Damit sollen Antragsteller entlastet werden. Der neue papiergebundene Antragsweg orientiere sich an digitalen Prozessen. So entfalle eine Zusammenstellung der Aufwendungen, Rechnungsbelege könnten dem neuen Beihilfeantrag als Kopie beigefügt werden.
Weiterhin schriftlich müssen jedoch Änderungen in den persönlichen Verhältnissen wie Anschrift oder Bankverbindung mitgeteilt werden. In die neuen Anlage „Beihilfeberechtigte/r“ fallen auch Änderungen bei Ehepartner oder Lebenspartner. Und die jährliche Vorlage des Einkommensteuerbescheids zum Nachweis des Einkommens des Ehegatten als berücksichtigungsfähige Person erfolgt ebenfalls mit dieser Anlage. Für Angaben zu Kindern steht die Anlage „Kind“ zur Verfügung. Pflegebedingte Aufwendungen bei dauernder Pflegebedürftigkeit werden weiterhin mit dem Pflegeantrag geltend gemacht.
Auch die Beihilfe-App wurde aktualisiert. Ab sofort kann der Beihilfebescheid nach erweiterter Authentifizierung schnell und direkt in der Beihilfe-App abgerufen werden. Alle Antragsteller erhalten für die erweiterte Authentifizierung eine PIN mit dem nächsten Beihilfebescheid, wenn sie den Antrag über die Beihilfe-App gestellt haben. Über 120.000 Nutzer haben sich bislang registriert. (hm)

https://www.bva.bund.de
https://www.bva.bund.de/beihilfe-app

Stichwörter: Portale, CMS, BVA, Beihilfe, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
OZG-Umsetzung: Corona-Überbrückung online beantragen
[13.7.2020] Kleine und mittelständische Unternehmen können beim Bund eine coronabedingte Liquiditätshilfe beantragen. Der entsprechende Antrag ist im Eilverfahren digitalisiert worden, sodass nun eine weitere Leistung aus dem Digitalisierungsprogramm der OZG-Umsetzung zur Verfügung steht. mehr...
OZG-Umsetzung: Servicestandard liegt vor
[29.6.2020] Einen Servicestandard für die OZG-Umsetzung hat jetzt das Bundesinnenministerium veröffentlicht. Die darin formulierten Qualitätskriterien sollen die OZG-Umsetzer auf kommunaler, Bundes- und Landesebene unterstützen und anhand von Praxiserfahrungen kontinuierlich weiterentwickelt werden. mehr...
Mecklenburg-Vorpommern: Relaunch für Familienportal
[27.5.2020] Mecklenburg-Vorpommern hat sein landesweites Familienportal neu aufgestellt. Unter dem Namen FamilienInfo MV bietet es ab sofort mehr Informationen und ist nutzerfreundlicher zu bedienen. mehr...
Das neue Portal FamilienInfo MV präsentiert nutzerfreundlich Informationen, Angebote und Veranstaltungen für Familien in Mecklenburg-Vorpommern.
Bayern: Ressortübergreifende Antragsplattform
[27.5.2020] Die im Rahmen der Corona-Krise eingerichtete Soforthilfe-Antragsplattform des bayerischen Wirtschaftsministeriums wird nun ressortübergreifend eingesetzt. Sowohl die Hilfen zum Lebensunterhalt von Künstlern als auch die Entschädigungszahlungen für Eltern werden jetzt über das Onlinetool abgewickelt. mehr...
Niedersachsen: Initiative vernetzt digitale Vorreiter
[20.5.2020] In Niedersachsen ist jetzt eine landesweite Initiative gestartet, die digitale Vordenker in Kontakt bringen will. Initiiert wurde das Projekt vom Wirtschaftsministerium und den Unternehmerverbänden. mehr...
Über die landesweite Plattform Niedersachsen.digital sollen sich digitale Vorreiter vernetzen können, Best-Practice-Lösungen vorgestellt und aktuelle digitale Trends diskutiert werden.
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen