Saarland:
20 Jahre Elektronisches Grundbuch


[6.8.2020] Der Anstoß zur Digitalisierung der saarländischen Grundbücher erfolgte bereits vor 20 Jahren. Aus dem elektronischen Grundbuch können berechtigte Stellen Informationen online abrufen.

Vor zwei Jahrzehnten, am 1. August 2000, fiel der Startschuss zur Digitalisierung der saarländischen Grundbücher. Das Saarland gehörte zu den ersten Bundesländern, die diesen Schritt gegangen sind, berichtet das Justizministerium des Landes. Kern der Digitalisierung sei das Scannen von über 485.000 Blättern aus den Grundbüchern gewesen, um im Anschluss digital darauf zugreifen zu können. Parallel hierzu seien die ursprünglich 13 saarländischen Grundbuchämter beim Amtsgericht Saarbrücken zentralisiert worden. Nach fast zwei Jahren war die Digitalisierung im Juli 2002 abgeschlossen, so das Ministerium. Der saarländische Justizminister Peter Strobel erklärt dazu: „Durch die Digitalisierung der Grundbücher und die Zentralisierung entfallen für berechtigten Stellen die Fahrten zum für die Gemeinde zuständigen Amtsgericht. Wesentlichen Informationen lassen sich bequem und schnell über ein Online-System abrufen. Ein großer Vorteil nicht nur für den Wirtschaftsstandort Saarland.“
Das Online-System SolumWEB (wir berichteten) ist für berechtigte Stellen, die über eine Zulassung durch den Präsidenten des Amtsgerichts Saarbrücken verfügen, über www.grundbuch.saarland.de abrufbar, informiert das Ministerium weiter. Zu den berechtigten Stellen gehören demnach beispielsweise Notare, Behörden oder Banken. Inzwischen verzeichne das System regelmäßig mehrere Tausend Abrufe pro Monat. Strobel dazu: „Auch die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen profitieren vom Elektronischen Grundbuch. Grundbuchauszüge sind nicht nur schneller verfügbar, sie können auch bei berechtigtem Interesse bei einem beliebigen saarländischen Amtsgericht abfragt werden.“ Die durch das Elektronische Grundbuchamt gewonnenen Daten bilden laut Bericht aus dem Saarland die Basis für das zukünftige Datenbankgrundbuch (dabag), das weitere Vorteile bei der Recherche und Bearbeitung der Grundbuchsachen bringen wird. (co)

https://www.grundbuch.saarland.de
https://www.saarland.de

Stichwörter: E-Justiz, Saarland, elektronisches Grundbuch, SolumWEB



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Justiz
procilon: Sichere Justiz-Kommunikation
[3.7.2020] Über die Lösung procilon PKI erzeugte Zertifikate können nun für die sichere elektronische Justizkommunikation genutzt werden. mehr...
Niedersachsen: Gerichtskosten online zahlen
[23.6.2020] Niedersachsen führt ein digitales Zahlungsmittel für Gerichtskosten ein. Das Bundesland folgt damit dem Beispiel von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Amtsgerichte vergeben Termine online
[18.6.2020] In Nordrhein-Westfalen soll es bald flächendeckend möglich sein, Termine in der Grundbuch- oder Nachlassabteilung, in der Rechtsantragsstelle oder der Zwangsversteigerungsabteilung mit dem Amtsgericht vorab online zu vereinbaren. mehr...
Stralsund: E-Akte im Landgericht
[18.5.2020] Das Landgericht Stralsund führt jetzt testweise die E-Akte ein. Zunächst starten zwei Zivilkammern das neue Verfahren, die übrigen sollen folgen. mehr...
Das Landgericht Stralsund hat nun offiziell die Pilotierung der E-Akte gestartet.
Bayern: Videotechnik im Gerichtssaal
[18.5.2020] Bayern treibt die Digitalisierung seiner Gerichte unter anderem durch den Einsatz der Videotechnik in Verhandlungen voran. 50 Videokonferenzanlagen stehen hierzu bereits zur Verfügung, acht weitere Anlagen hat der Freistaat erworben. In einem Pilotprojekt soll außerdem das Programm Microsoft Teams in zivilgerichtlichen Verhandlungen erprobt werden. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Fabasoft Deutschland GmbH
60549 Frankfurt am Main
Fabasoft Deutschland GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Aktuelle Meldungen