Berlin:
Relaunch für zentrales Karriereportal


[18.8.2020] Grundlegend überarbeitet ist jetzt das Karriereportal des Landes Berlin online gegangen. Der neue Auftritt bietet Stellenangebote, Informationen zu Berlin als Arbeitgeber und ein digitales Rekrutierungssystem.

Das Berliner Karriereportal wurde einem umfassenden Relaunch unterzogen. Berlin hat sein Karriereportal relauncht. Die neue Website ist für mobile Endgeräte ausgelegt, barrierearm und soll laut der Senatsverwaltung für Finanzen dank klarem Design und einer einheitlichen und kompakten Navigation besonders nutzerfreundlich sein. Das Portal erlaubt die Recherche nach offenen Stellen, Praktikumsplätzen und dualen Studiengängen, versammelt aber auch umfassende Informationen zu den Karriere- und Verdienstmöglichkeiten oder zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zudem steht laut der Senatsverwaltung erstmals für alle Stellenangebote des Landes ein digitales Rekrutierungssystem zur Verfügung. Die Neuausrichtung des Portals sei von der Senatsverwaltung für Finanzen und dem Dienstleister BerlinOnline innerhalb von acht Monaten erarbeitet worden.
Die digitale Stellensuche soll nun schneller und komfortabler möglich sein. Neben der Stichwortsuche stehen etwa mehr Filter zur Verfügung. Gesucht werden kann nach verschiedenen Kriterien wie Tätigkeitsfeld, Einstiegsmöglichkeiten, Behörde oder Einrichtung, Vollzeit oder Teilzeit, Führungsposition, Besoldungs- oder Entgeltgruppe sowie Besoldung oder Gehalt.
Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz zeigt sich zufrieden: „Als größter Arbeitgeber der Region setzt das Land Berlin mit dem neuen zentralen Bewerbungsportal Maßstäbe.“ Schon allein die Größe des Angebots stelle einen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar und das neue Portal könne die Karrierechancen in Berlins öffentlicher Verwaltung übersichtlich darstellen, so der Senator.
Auch nach dem Relaunch soll die Seite fortlaufend erweitert und angepasst werden. Dabei sollen vor allem Rückmeldungen der Nutzer – von Bewerbern ebenso wie von Mitarbeitern aus den Dienststellen – berücksichtigt werden. (sib)

https://www.berlin.de/karriereportal

Stichwörter: Personalwesen, Berlin, Recruiting, Karriere, BerlinOnline

Bildquelle: Screenshot www.berlin.de/karriereportal

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
Sachsen-Anhalt: Neue Stelle fürs Recruiting
[12.5.2022] Eine neue Servicestelle für die Nachwuchsgewinnung wird das Land Sachsen-Anhalt im Innenministerium einrichten. Sie soll unter anderem ein Online-Recruiting-Portal aufbauen und Social-Media-Kampagnen realisieren. mehr...
Thüringen: Neues Recruiting-Portal
[5.4.2022] Ein neues Karriere- und Bewerberportal hat der Freistaat Thüringen gestartet. Kritik kam von der FDP-Gruppe im Landtag, die sich wundert, warum angesichts der nicht unerheblichen Kosten ein eigenes Portal gestartet werden musste. mehr...
Sachsen: Öffentlicher Dienst für die Zukunft
[31.1.2022] Die öffentliche Verwaltung steht vor großen Personalherausforderungen. Daher hat Sachsens Landeskabinett nun eine Strategiekommission Organisation/Personal eingesetzt. Diese soll Abläufe und Strukturen analysieren und neu ordnen, um künftige Personalbedarfe besser anzupassen. mehr...
Öffentlicher Dienst in Sachsen erwartet bis 2030 mehr als 40.000 Nachbesetzungsbedarfe.
Hamburg: Auf der Suche nach IT-Fachkräften
[31.1.2022] Personalamt und Senatskanzlei der Freien und Hansestadt Hamburg werben verstärkt um IT-Fachpersonal. Mit einer Personal-Marketing-Kampagne will Hamburg Berufsein- und -umsteiger für sich gewinnen. Daneben beginnt eine neue Ausschreibungsrunde für das IT-Traineeprogramm der Stadt. mehr...
Next:Public-Studie: Bleibebarometer Öffentlicher Dienst
[13.1.2022] Die Beratungsagentur Next:Public hat eine groß angelegte Befragung zur Attraktivität des öffentlichen Dienstes als Arbeitgeber durchgeführt und deren Ergebnisse – mitsamt Handlungsempfehlungen – jetzt publiziert. mehr...
80 Prozent der Beschäftigten im öffentlichen Dienst können sich vorstellen, den Arbeitgeber zu wechseln.