Berlin:
Relaunch für zentrales Karriereportal


[18.8.2020] Grundlegend überarbeitet ist jetzt das Karriereportal des Landes Berlin online gegangen. Der neue Auftritt bietet Stellenangebote, Informationen zu Berlin als Arbeitgeber und ein digitales Rekrutierungssystem.

Das Berliner Karriereportal wurde einem umfassenden Relaunch unterzogen. Berlin hat sein Karriereportal relauncht. Die neue Website ist für mobile Endgeräte ausgelegt, barrierearm und soll laut der Senatsverwaltung für Finanzen dank klarem Design und einer einheitlichen und kompakten Navigation besonders nutzerfreundlich sein. Das Portal erlaubt die Recherche nach offenen Stellen, Praktikumsplätzen und dualen Studiengängen, versammelt aber auch umfassende Informationen zu den Karriere- und Verdienstmöglichkeiten oder zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zudem steht laut der Senatsverwaltung erstmals für alle Stellenangebote des Landes ein digitales Rekrutierungssystem zur Verfügung. Die Neuausrichtung des Portals sei von der Senatsverwaltung für Finanzen und dem Dienstleister BerlinOnline innerhalb von acht Monaten erarbeitet worden.
Die digitale Stellensuche soll nun schneller und komfortabler möglich sein. Neben der Stichwortsuche stehen etwa mehr Filter zur Verfügung. Gesucht werden kann nach verschiedenen Kriterien wie Tätigkeitsfeld, Einstiegsmöglichkeiten, Behörde oder Einrichtung, Vollzeit oder Teilzeit, Führungsposition, Besoldungs- oder Entgeltgruppe sowie Besoldung oder Gehalt.
Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz zeigt sich zufrieden: „Als größter Arbeitgeber der Region setzt das Land Berlin mit dem neuen zentralen Bewerbungsportal Maßstäbe.“ Schon allein die Größe des Angebots stelle einen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar und das neue Portal könne die Karrierechancen in Berlins öffentlicher Verwaltung übersichtlich darstellen, so der Senator.
Auch nach dem Relaunch soll die Seite fortlaufend erweitert und angepasst werden. Dabei sollen vor allem Rückmeldungen der Nutzer – von Bewerbern ebenso wie von Mitarbeitern aus den Dienststellen – berücksichtigt werden. (sib)

https://www.berlin.de/karriereportal

Stichwörter: Personalwesen, Berlin, Recruiting, Karriere, BerlinOnline

Bildquelle: Screenshot www.berlin.de/karriereportal

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
KPMG: OZG als Personalherausforderung
[10.5.2021] Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hat errechnet, dass die OZG-Umsetzung und die Wartung der entstandenen IT-Strukturen rund 75 Prozent des IT-Personals in der öffentlichen Verwaltung binden könnten. Es sei notwendig, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. mehr...
Personalwesen: Die Bremse lösen Bericht
[1.4.2021] In der öffentlichen Verwaltung stehen aktuell zahlreiche Digitalisierungsvorhaben auf der Agenda. Vielfach fehlt es dafür aber an Know-how und entsprechenden Experten. Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, empfiehlt sich ein mehrgleisiges Vorgehen. mehr...
Behörden müssen sich personell massiv verstärken.
Schleswig-Holstein: CoWorking-Kooperation mit Dataport
[8.2.2021] In einem Pilotprojekt will Schleswig-Holstein seinen Beschäftigten im Laufe des Jahres so genannte CoWorking-Arbeitsplätze anbieten. Das Land holt sich dafür IT-Dienstleister Dataport an die Seite. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Digitale Personalverwaltung
[25.11.2020] Der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen IT.NRW hat jetzt den Auftrag erhalten, Verfahren für die Personalbewirtschaftung der NRW-Landesverwaltung zu optimieren und zu digitalisieren. mehr...
NEGZ-Kurzstudie: Kompetenzvermittlung per Planspiel
[19.11.2020] Wie sich E-Kompetenzen in der öffentlichen Verwaltung durch innovative Lehr- und Lernmethoden vermitteln lassen, legt eine Kurzstudie des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums dar. mehr...