BAföG:
Länderübergreifender Antrag


[24.8.2020] Der Berliner Senat hat mit seiner Zustimmung zu einer Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern den Weg zur Schaffung eines länderübergreifenden digitalen BAföG-Antrags frei gemacht.

Der Berliner Senat hat einer Verwaltungsvereinbarung zwischen Bund und Ländern zugestimmt, mit der ein länderübergreifendes digitales Angebot für die Beantragung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) geschaffen werden soll. Wie die Senatskanzlei mitteilt, soll das Land Berlin als eines von fünf Bundesländern neben Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt bereits zum Start der Pilotphase im Oktober 2020 dabei sein. Die Einführung des digitalen BAföG-Online-Antrags erfolge im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG), die Federführung des Projekts haben das Land Sachsen-Anhalt und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
Im Dezember 2018 wurde das erste Digitalisierungslabor zum Projekt initiiert, berichtet die Senatskanzlei. Nach Auswertung der Ergebnisse haben sich Bund und Länder auf die Umsetzung eines neuen BAföG-Online-Antrags als länderübergreifende Lösung mit zentralem Betrieb geeinigt. Dafür soll nun eine nutzerfreundliche, barrierearme Anwendung geschaffen werden. So sollen durch eine digitale Antragsassistenz die Anträge weniger fehleranfällig werden, die Daten in einem einheitlichen maschinenlesbaren Format vorliegen, die responsiv gestaltete Anwendung auf unterschiedlichen Endgeräten nutzbar sein und Hilfetexte bei der Antragstellung zur Verfügung stehen. Außerdem sind laut der Meldung aus Berlin eine Erinnerungsfunktion für Folgeanträge und eine Status-Anzeige für die Antragsbearbeitung vorgesehen. Die nun abgeschlossene Verwaltungsvereinbarung BAföG digital zwischen dem Bund und den mitzeichnenden Ländern diene der Umsetzung dieser Lösung. (sib)

https://www.berlin.de

Stichwörter: Portale, CMS, BAföG, OZG



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Regierung SH: Neue App informiert Schleswig-Holstein
[22.10.2020] Wichtige Informationen aus Schleswig-Holstein liefert jetzt die App Regierung SH direkt auf das Smartphone – seien es Stellenangebote der Landesbehörden, Einblicke in den Alltag des Ministerpräsidenten, Baustelleninformationen oder eine Auswahl verschiedener Bürgerservices. mehr...
OZG-Umsetzung: Mehr Transparenz per BMI-Dashboard
[20.10.2020] Wie viele und welche Verwaltungsleistungen können bereits digital beantragt werden? Ab sofort informiert das OZG-Dashboard über den Fortschritt der Verwaltungsdigitalisierung – auf einen Blick. mehr...
Hamburg: Open Science Plattform ist online
[8.10.2020] Die Forschungsergebnisse der Hamburger Wissenschaft sind jetzt im Internet gebündelt verfügbar. Dazu ist eine hochschulübergreifende Open-Science-Plattform eingerichtet worden. mehr...
Die Open-Science-Plattform der Freien und Hansestadt Hamburg ist online.
Berlin: Ein Klick macht den Unterschied Bericht
[18.9.2020] Das Online-Angebot der Berliner Verwaltung profitiert von einer neuen Supportkomponente: Der blaue „Service & Support“-Button führt direkt zu einem Frageassistenten, der Nutzern zielgerichtete Auswahlmöglichkeiten anbietet und ihr Anliegen direkt der richtigen Stelle zuordnet. mehr...
Über den blauen Service & Support-Button kommen Nutzer direkt zum Frageassistenten.
Baden-Württemberg: Gemeinsame Anstrengung fürs OZG
[25.8.2020] Das Land Baden-Württemberg, seine IT-Dienstleister und die kommunalen Spitzenverbände haben eine Doppelstrategie zur OZG-Umsetzung verabschiedet, die ein zügiges Vorgehen erlauben soll. mehr...
Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen