Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Personalwesen > Strategische Allianz

Haufe/PeopleDoc:
Strategische Allianz


[4.9.2020] Die Unternehmen Haufe und PeopleDoc, beide im Bereich der HR-Services und -Lösungen aktiv, gehen eine strategische Allianz ein. Das gemeinsame Angebot richtet sich unter anderem an öffentliche Verwaltungen.

Das Unternehmen Haufe, spezialisiert unter anderem auf digitale Arbeitsplatzlösungen im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, und der Personal-Management-Dienstleister PeopleDoc wollen nun gemeinsam HR-Lösungen anbieten. Zu den Zielgruppen zählen neben mittelständischen Unternehmen auch Personalabteilungen im öffentlichen Sektor.
Nicht erst seit der Corona-Krise sei die Digitalisierung ein wichtiges Thema im Personalwesen. Durch die pandemiebedingten Maßnahmen habe sich der Bedarf an der Digitalisierung von HR im öffentlichen Sektor jedoch „noch einmal massiv erhöht“, heißt es in einer Meldung von Haufe. Ausfallsicherheit, Handlungsfähigkeit und Ortsunabhängigkeit stünden jetzt verstärkt im Fokus. Indem die cloudbasierten Plattform von PeopleDoc in das bereits bestehende Haufe-HR-Portfolio integriert werde, entstünden neue Möglichkeiten in zahlreichen HR-relevanten Themenfeldern. So etwa beim HR-Case-Management, bei digitalen Personalakten, im HR-Dokumenten-Management und der Dokumentengenerierung, bei der E-Signatur und dem sicheren Dokumententransfer. Neben den sich gut ergänzenden Portfolios hätten die beiden Unternehmen auch eine ähnliche Unternehmensphilosophie: Sowohl Haufe als auch PeopleDoc seien überzeugt, dass die Menschen in Unternehmen und Organisationen in den Mittelpunkt gestellt werden sollten – auch, wenn es um die Digitalisierung geht. (sib)

https://www.haufe.de
https://www.people-doc.de

Stichwörter: Personalwesen, Haufe-Lexware, PeopleDoc, Personal-Management, Cloud Computing



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
KPMG: OZG als Personalherausforderung
[10.5.2021] Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hat errechnet, dass die OZG-Umsetzung und die Wartung der entstandenen IT-Strukturen rund 75 Prozent des IT-Personals in der öffentlichen Verwaltung binden könnten. Es sei notwendig, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. mehr...
Personalwesen: Die Bremse lösen Bericht
[1.4.2021] In der öffentlichen Verwaltung stehen aktuell zahlreiche Digitalisierungsvorhaben auf der Agenda. Vielfach fehlt es dafür aber an Know-how und entsprechenden Experten. Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, empfiehlt sich ein mehrgleisiges Vorgehen. mehr...
Behörden müssen sich personell massiv verstärken.
Schleswig-Holstein: CoWorking-Kooperation mit Dataport
[8.2.2021] In einem Pilotprojekt will Schleswig-Holstein seinen Beschäftigten im Laufe des Jahres so genannte CoWorking-Arbeitsplätze anbieten. Das Land holt sich dafür IT-Dienstleister Dataport an die Seite. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Digitale Personalverwaltung
[25.11.2020] Der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen IT.NRW hat jetzt den Auftrag erhalten, Verfahren für die Personalbewirtschaftung der NRW-Landesverwaltung zu optimieren und zu digitalisieren. mehr...
NEGZ-Kurzstudie: Kompetenzvermittlung per Planspiel
[19.11.2020] Wie sich E-Kompetenzen in der öffentlichen Verwaltung durch innovative Lehr- und Lernmethoden vermitteln lassen, legt eine Kurzstudie des Nationalen E-Government Kompetenzzentrums dar. mehr...